Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte in Schottland: Arbroath

Landesinfo
Einwohner: ca. 23.000
Vorwahl: 01241
Postcode: DD11
Council-Area: Angus

Arbroath (auch Aberbrothock, gälisch Obair Bhrothaig) ist die größte Stadt des Council Area Angus in Schottland. Die einstige Royal Burgh Arbroath liegt an der Nordseeküste im Osten Schottlands, ca. 27km nordöstlich von Dundee. Nachbarorte sind u. a. St Vigeans, Carmyllie, Friockheim, Colliston und Inverkeilor. Die Einwohner werden Arbroathians genannt. Sie selbst nennen sich Red Lichties, auch der örtliche Fußballclub wird Red Lichties genannt. Dieser Name ist den roten Lampen entlehnt, welche früher im Torbogen der Arbroath Abbey aufgestellt wurde und den Seeleuten die Orientierung erleichtern sollten.

Arbroath, Schottland
Angenehmes Flair: Hafen in Arbroath

Die Region um Arbroath war möglicherweise schon in der Steinzeit besiedelt. Die Gründung der Siedlung lässt sich jedoch frühestens auf 1178 datieren. 1178 wurde Arbroath Abbey gebaut und der Ort wurde durch William The Lion zur Royal Burgh gemacht. Bis 1975 blieb Arbroath als Arbroath Town Council selbstständig. Dann wurden Arbroath und Angus mit Perthshire und Dundee City zu Tayside gepackt. 1994 folgte dann jedoch die Loslösung aus dem Council Of Tayside. Arbroath bildet heute mit Angus das Council Area Angus.

Geschichtlich spielt Arbroath eine wichtige Rolle, weil hier die Declaration of Arbroath erstellt und von 51 hochrangigen Persönlichkeiten unterschrieben wurde. Die wirtschaftliche Entwicklung des Ortes war zunächst durch die Jute- und Flachsindustrie geprägt. Später konzentrierte man sich in Arbroath mehr auf den Fischfang. Die Stadt stellte die Weichen mit dem Neubau des Hafens im Jahr 1839. Damals lockte man Fischer aus ganz Schottland an und die Fischereiindustrie florierte. Bis 1980 entwickelte sich die Branche sehr gut. Seither ging es jedoch mit der Fischerei kontinuierlich abwärts. Die Zahl der Fischer und der damit zusammenhängenden Industrie nahm ab. Heute gibt es offiziell nur noch ein Fischereiboot, welches von Arbroath aus fährt. Dennoch gehört Arbroath immer noch zu den wichtigen Fischereiorten in Schottland. Immerhin kommt der Arbroath Smokie von hier.

Heute arbeiten die meisten Menschen im öffentlichen Dienst und im Handwerk. Die Fischerei beschäftigt kaum mehr als 50 Menschen in der Stadt und spielt so gesehen praktisch keine Rolle mehr. Ein wichtiger Arbeitgeber ist die Königliche Marine, welche hier das 45 Commando beheimatet. Die Arbeitslosenquote liegt bei der relativ niedrigen Quote von nicht ganz 3 Prozent. Ein Hauptgrund dürfte hier aber vor allem die gute Arbeitsmarktlage im nahen Dundee sein.

Auch der Tourismus spielt durchaus eine wichtige Rolle für Arbroath. Die Hauptattraktion ist zweifellos die Arbroath Abbey, welche im Jahr von weit über 10.000 Menschen besucht wird. Im Sommer lockt Arbroath mit dem beliebten Seafront Spectacular. Dann findet ein großes Fest statt, welches von einer Luftfahrtshow gekrönt wird. Außerdem feiert man auch die berühmte Declaration Of Arbroath im April immer wieder groß. Viele Besucher kommen auch wegen Kerr's Miniature Railway nach Arbroath. Es handelt sich dabei um die älteste noch betriebene Schmalspureisenbahn Schottlands.

Verkehr

Die A92 zwischen Arbroath und Dundee ist ein wichtiger Verkehrsweg in der Region. Nach deren Ausbau kommt man schnell nach Dundee. Dies zog viele Menschen an, die heute im schönen Arbroath wohnen und im weniger angenehmen Dundee arbeiten.

Die A92 führt Richtung Dundee bzw. nach Stonehaven. Nördlich von Stonehaven geht die A92 in die A90 über und führt weiter nach Aberdeen. Über Dundee führt die A 92 als A90/M90 Richtung Perth bis Edinburgh.

Im Ort gibt es einen Busbahnhof. Der Busverkehr ist ordentlich, aber nicht überragend. Nahe der Busstation befindet sich der Bahnhof. Von dort gibt es Regionalverbindungen Richtung Ostküste sowie nach Edinburgh, Perth und Glasgow.

Aufgrund der Nähe zu Dundee kann man den Flughafen Dundee nennen, auch wenn es sich um einen kleinen nationalen Flughafen handelt. Ebenfalls in Schlagweite liegen die Flughafen von Edinburgh und Aberdeen. Außerhalb von Arbroath gibt es das Flugfeld der Royal Marines, welches jedoch nur dem Militär zur Verfügung steht.

Sport

Wie es sich gehört, gibt es auch in Arbroath eine Golfplatz (18-Loch). Außerdem kommen Sportangler in Arbroath gut auf ihre Kosten. Relativ einzigartig wirkt das Fußballstadion des Drittligisten Arbroath F.C., es liegt nur knapp 5 Meter zur Hochwasserlinie entfernt.

Im Ort gibt es auch einen Cricket und Rugby Club sowie einen wichtigen Bowls Club.

Sehenswert in und um Arbroath

Arbroath Abbey, Schottland
Arbroath Abbey
Arbroath Signaltower, Schottland
Signal Tower Arbroath
zurück zu: » Städte und Orte » Inhalt A - Z