Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Bell Rock Lighthouse

Bell Rock Lighthouse dürfte einer der ältesten "im Meer stehenden" Leuchttürme der Welt sein. Allerdings ist im Meer stehend natürlich relativ zu sehen. Der Leuchtturm steht auf dem namensgebenden Bell Rock (auch bekannt als Inchcape) in der Nordsee, vor der Küste bei Arbroath in Angus Schottland.

Gebaut wurde das Lighthouse zwischen 1807 und 1810 von Robert Stevenson. Im Jahr 1811 wurde der Leuchtturm in Betrieb genommen.

Die Höhe des Leuchtturms ist 35 Meter. Das Licht kann man noch in knapp 60km Entfernung sehen. Im Jahr 1988 wurde der Betrieb des Leuchtturms voll automatisiert.

Das Light House hängt mit dem Bell Rock Signal Tower zusammen, der im Jahr 1813 im Hafen von Arbroath gebaut wurde. Dort befindet sich heute das Signal Tower Museum. Im Signal Tower wohnten die Familien der Wärter, außerdem war dort eine Bootsbesatzung beheimatet, welche die Kommunikation und Versorgung mit dem Wärter aufrecht hielt.

Ab 1955 wurde die Unterhaltung des Leuchtturmes dann vom Northern Lighthouse Board übernommen. Man nutzte u. a. Helikopter zur Versorgung, was nicht ganz unproblematisch war. Schon im ersten Jahr der Hubschrauberflüge kam es zu einem schweren Unglück bei dem alle Insassen des Helikopters starben.

zurück zu: » Arbroath » Inhalt A - Z