Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Innerleithen

Innerleithen (gälisch: Inbhir Liathain) ist ein kleiner Ort in den Scottish Borders. Hier trifft der kleine Fluss Leithen auf den Tweed. Der Ort wird in erster Linie durch die umliegenden Hügel geprägt. Im Norden liegt der Lee Pen (502m), im Süden der Caerlee Hill (258m). Im Osten liegt der Pirn Craig (auch Rocky genannt, 363m) sowie der Windy Knowe (155m). Etwas weiter entfernt kann man den Bergrücken des Plora Craig sehen.

Landesinfo
Einwohner: ca. 2.586
Vorwahl: 01896
Postcode: EH44
Council-Area: Scottish Borders

Man geht davon aus, das die Gegend schon in vorrömischer Zeit besiedelt war. Der Ort an sich soll von einem Wandermönch namens St. Ronan im Jahr 737 gegründet worden sein. Man fand in der Gegend einen Stein mit keltischen Zeichen, den Runic Cross. Dieser wird auf das frühe Mittelalter datiert. Er ist an der Parish Church in der Leithen Road zu besichtigen.

Die Legenden wurden in Innerleithen immer stark gelebt. Daran hatten auch Schriftsteller großen Anteil. Sir Walter Scott schrieb im Jahr 1824 seine bekannte Novelle St. Ronan's Well. Er soll Mitinitiator des alten Dorffestes The Cleikum Ceremonies gewesen sein. Das Festival wird auch heute noch gefeiert. Es nennt sich mittlerweile St. Ronan's Festival und beinhaltet auch die St. Ronan's Borders Games. Es handelt sich um die ältesten Games in den Borders. Sie finden normalerweise in der ersten oder zweiten Woche im Juli statt. In der Zeit ist in Innerleithen ziemlich viel los.

Die Stadt entwickelte sich im Zug der industriellen Revolution relativ schnell. Auch hier fasste die Textilindustrie schnell Fuß. Die Einwohnerzahl wuchs im 19. Jahrhundert von knapp über 1.100 auf knapp 2.500. Auch in Innerleithen konnte sich die Textilindustrie kaum halten. Aber immerhin gibt es noch zwei größere Fabriken, die vor allem Strickwaren und Cashmere für internationale Märkte produzieren. Mittlerweile spielt der Tourismus fast die größte Rolle für den Ort. Außerdem gibt es in gewissem Umfang eine Holz- und Forstindustrie in Innerleithen. Viele Einwohner arbeiten in und um Edinburgh herum.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind Traquair House, St. Ronans Wells und die bekannten Arbeiten des Künstlers Robert Small. In Innerleithen gibt es einen guten 9-Loch Golfplatz. Außerdem gibt es schöne Wanderwege und einige Mountain-Bike Routen. Nahe des Golfplatzes befindet sich eine sehenswerte Fischtreppe. Die Gegend gilt als fischreich und ist ein beliebtes Ziel für Fliegenfischer. Innerleithen ist recht gut auf Touristen eingestellt. Es gibt ein paar kleine Hotels sowie viele private Zimmerangebote. Dazu gibt es einen Camping- und Caravanplatz. Neben dem eingangs erwähnten St. Ronan's Festival ist der Ort bekannt für das Folk Festival rockin banterful barry folk festival. Es findet in der Memorial Hall statt.

Verkehrsinfrastruktur

Von Edinburgh erreicht man Innerleithen über die A701 und dann die A703. In Peebles muss man dann auf die A72. Es gibt keine Bahnverbindung nach Innerleithen. Dafür gibt es Buslinien von First Bus, die zwischen Edinburgh und Melrose fahren. Die Verbindung führt über Penicuik, Peebles, Innerleithen und Galashiels.

zurück zu: » Städte und Orte » Inhalt A - Z