Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

North West Highlands Geopark

Der North West Highlands Geopark ist ein Geopark in den nördlichen schottischen Highlands. Ein Geopark steht für eine Region, in welcher die Erdgeschichte für Besucher sozusagen live erlebbar wird. Hier ist es ein Geopark mit einigen Europas ältester und für die Highlands typischen Gesteinsformationen mit einer gesamten Fläche von ca. ca. 2.000km².

Der Geopark befindet sich in einer abgelegenen und wildromantischen Region Schottlands im äußersten Nordwesten in Sutherland und Wester Ross mit dem Cape Wrath. Diese Region gehört zu den am dünnsten besiedelten Regionen Europas, hier gibt es typisches Highland-Feeling mit vielen Steinformationen, etwas Gras-/Heideflächen und allenfalls kargem Baumbestand.

Geprägt wird der Geopark im Osten vom Moine Thrust Belt, eine Art Verwerfung, welche von Loch Eriboll bis Skye reicht. Jeweils im Norden und Westen wird der Geopark durch die Küsten begrenzt. Zum Park gehören zudem kleine Inseln wie die Summer Isles.

Sehenswert ist der Geopark in seiner Geamtheit, besonders bekannt sind z. B. Folgende Sehenswürdigkeiten:

Der Knockan Crag ist eine besondere Fels-/Klippenformation, hier kann man den Verlauf des Moine Thrust Belt auch gut erkennen bzw. beim Knockan Crag erkannte man den Moine Thrust Belt überhaupt zum ersten Mal. Daher gibt es hier auch ein Besucherzentrum.

In der Region des Geopark gibt es einige schöne Kalkstein-Höhlen. Die bekannteste davon ist die Smoo Cave nahe Durness. Sie besitzt eine Kammer welche von Meerwasser geformt wurde und eine innere Kammer, welche von Süßwasser geformt wurde. Das ist ziemlich einzigartig, ebenso wie der über 15 Meter hohe Eingangsbereich in die Höhle. Die Bone Caves bei Inchnadamph sind bekannt für die Funde sterblicher Überreste von Luchsen und Bären über Rentiere bis hin zu Menschlichen Überresten, welche mutmaßlich über 4.500 Jahre alt sind. Nahe der Bone Caves befindet sich die längste schottische Höhle, die Uamh an Claonaite.

Mit dem Cape Wrath ist der Nordwestlicheste Punkt des schottischen Festlandes Teil des Geoparks. Diese Region ist eine atemberaubende Klippenlandschaft mit den höchsten Klippen des britischen Festlands. Vor der Küste von Assynt befindet sich der Old Man Of Stoer, eine bekannte Sandsteinformation.

Suilven
Blick auf den Suilven

Im Bereich des Parks befindet sich neben den Moine Thrust Belt, der als eine Fortsetzung des Caledonian Mountain Belt betrachtet wird, wenige Berge. Dabei ist vor allem der einzigartig geformte Suilven ziemlich bekannt. Neben dem Suilven gehören Canisp und Quinag zu den bekannten Bergen des Geoparks.