Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

John Muir's Birthplace, Geburtshaus John Muir

John Muir's Birthplace bezeichnet das Geburtshaus des Universalgelehrten John Muir in Dunbar, Schottland. Man hat dieses Haus zu einem Museum umgestaltet und eine Art Studienzentrum angehängt, das dem Interessierten Platz für Studien bzw. allgemeine Informationen über John Muir bereitstellt.

John Muir wurde am 21. April 1838 im Haus 126 High Street in Dunbar geboren. Sein Vater war dort ein recht erfolgreicher Geschäftsmann, der im Haus eine Art Lebensmittelhandel betrieb. 1849 emigrierte die Familie in die USA. Dort wurde John Muir als Universalgelehrter mit Schwerpunkt Naturwissenschaften berühmt. U. a. war er der Entwickler der Naturparkidee in den USA, er wird zumindest als Vater der Nationalparks in den USA verehrt. Muir verstarb im 24. Dezember 1914 in Los Angeles.

Muir war in Dunbar genau genommen nicht mehr sonderlich bekannt, als nach seinem Tod bzw. ab Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts immer mehr Menschen aus den USA sich für das Vorleben des verehrten Muir und damit auch für Dunbar zu interessieren begannen. Man nahm das Interesse zum Anlass, aus dem oberen Teil des ehemaligen Muir Hauses ein Museum zu machen. 1981 eröffnete das Museum. Das ursprünglich von Freiwilligen betriebene Museum wurde schließlich vom Touristboard East Lotian bzw. später vom East Lothian Museums Service übernommen. Die betreiben das Museum aktuell, Besitzer ist der John Muir Birthplace Trust.

Dieser Trust besteht aus verschiedenen Organisationen, die John Muirs Geburtshaus erhalten wollen und es zum Studienzentrum für Interessierte ausbauten. Dieses Studienzentrum eröffnete im Jahr 2003.