Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Inseln Schottlands: Craigleith

Allgemeine Daten
Höchster Punkt: ca. 24 m
Einwohner: -
Council East Lothian

Craigleith (gälisch: Creag Lìte) ist (neben der Bezeichnung eines Bezirks von Edinburgh) der Name einer kleinen Insel im Firth Of Forth in der Nähe von North Berwick. Der Craigleith gehört zu den doch relativ typischen Inseln in Küstennähe, im Grund meint man aus der Ferne nicht mehr als einen Steinbrocken im Meer zu sehen.

Craigleith, Schottland
Craigleith

Der aus Essexit bestehende Steinbrocken erreicht eine Spitzenhöhe von 24 Metern. Bis in die 1950er war Craigleith vor allem als Kaninchenkolonie bekannt. Dort züchtete man die Tiere für den Konsum bis sie nach einer Kaninchenpest praktisch komplett ausgerottet waren. Angeblich hat man in den letzten Jahren aber wieder Kaninchen gesichtet, wahrscheinlich wurden diese auf der Insel ausgesetzt.

Heute zählt Craigleith zu den wichtigen Refugien der Papageientaucher, die Kolonien auf Craigleith gehören zu den größten in Großbritannien. Zum Schutz der Vögel rief man ein spezielles Programm ins Leben, zuletzt waren sie vor allem durch nichtendemische Pflanzen (wie einer Malvenart) gefährdet.

Zur Insel gibt es Bootfahrten von North Berwick aus.