Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Wanderwege in Schottland: Speyside Way

Der Speyside Way in der Übersicht:

Speyside Way
  • Section 1: Buckie nach Spey Bay 8 Kilometer / 5 Miles
  • Section 2: Spey Bay nach Fochabers 8 Kilometer / 5 Miles
  • Section 3: Fochabers nach Craigellachie 21 Kilometer / 13 Miles
  • Section 4: Craigellachie nach Ballindalloch 19 Kilometer / 12 Miles
  • Section 5: Ballindalloch nach Grantown 21 Kilometer / 13 Miles
  • Section 6: Grantown nach Nethy Bridge 9,5 Kilometer / 6 Miles
  • Section 7: Nethy Bridge nach Boat of Garten 8 Kilometer / 5 Miles
  • Section 8: Boat of Garten nach Aviemore 9,5 Kilometer / 6 Miles
  • Section 9: Tomintoul Spur 24 Kilometer / 15 Miles
    Routenbeschreibung Speyside Way
  • Section 1 Buckie nach Spey Bay. Entfernung: 8 Kilometer / 5 Miles.
    Eine recht einfache Tour, die in Buckie im Buckpool Harbour startet und in Spey Bay endet. Man wandert auf einem Pfad entlang dem Meer, einer alten Eisenbahnlinie und teilweise sandigen Waldwegen. Man kann auch in Port Gordon oder Lower Auchenwreath beginnen.
  • Section 2 Spey Bay nach Fochabers. Entfernung: 8 Kilometer / 5 Miles.
    Wieder eine einfache Tour. Sie startet am Wildlife Centre in Spey Bay und endet in Fochabers nahe dem Cricket Feld. Gelaufen wird vor allem entlang des Flusses und auf Waldwegen, seltener auf Graswegen. Man kann die Route auch bei Birks oder am Garmouth Viaduct in Garmouth beginnen.
  • Section 3 Fochabers nach Craigellachie. Entfernung: 21 Kilometer / 13 Miles.
    Diese mittelschwere Route startet am Cricket Pitch in Fochabers und endet im Fiddich Park in Craigellachie. Man geht hauptsächlich auf Weidelandwegen, Teerstraßen und Waldwegen. Man kann den Weg auch beim Boat o' Brig Car Park beginnen.
  • Section 4 Craigellachie nach Ballindalloch. 19 Kilometer / 12 Miles.
    Diese einfache Route beginnt in Craigellachie, im Fiddich Park und endet am ehemaligen Bahnhof von Ballindalloch. Beginnen kann man auch in Aberlour, Carron, Tamdhu oder Blacksboat. Der Weg verläuft meist entlang einer alten Eisenbahnlinie.
  • Section 5 Ballindalloch nach Grantown. 21 Kilometer / 13 Miles.
    Diese relativ schwere Tour beginnt am alten Bahnhof in Ballindalloch und endet in Grantown on Spey. Die größte Schwierigkeit dieser Sektion ist vor allem die schwierige Wegbeschaffenheit. Es gibt etliche An- und Abstiege mit teilweise schlechter Bodenbeschaffenheit. Der Boden ist oft nass und dann problematisch. Man muss zwei Bäche auf Steinen überqueren. Dazu gibt es auf der Etappe einige Zaunübergänge zu überwinden.
  • Section 6 Grantown on Spey nach Nethy Bridge. 9,5 Kilometer / 6 Miles.
    Diese leichte Etappe startet in Grantown on Spey. Dort folgt man den Wegweisern zu den Anangach Woods beim Golfplatz. Die Etappe endet in Nethy Bridge. Die Wege sind einfach und gut zu gehen.
  • Section 7 Nethy Bridge nach Boat of Garten. Entfernung: 8 Kilometer / 5 Miles.
    Die leichte Etappe beginnt am alten Bahnhof in Nethy Bridge und endet in Boat Of Garten beim Bahnhof. Man geht auf guten Fußwegen und Waldwegen.
  • Section 8 Boat of Garten nach Aviemore. 9,5 Kilometer / 6 Miles.
    Die einfache Route startet am Bahnhof in Boat of Garten und endet in Aviemore. Man geht auf Nebenstrassen und Farmwegen, der SUSTRANS Cycle Route und dem Aviemore Orbital Footpath.
  • Section 9 Tomintoul Spur. 24 Kilometer / 15 Miles.
    Diese relativ schwere Route startet am Bahnhof in Ballindalloch, alternativ kann man am Auldich Car Park anfangen. Die Tour endet in Tomintoul. Die Route steigt zweimal bis auf knapp 550 Meter an. Die Wege sind nicht immer in gutem Zustand. Wenn Schnee liegt kann einem die Orientierung erheblich erschwert werden. Diese Route ist im Prinzip optional und gilt als die schwerste aller Routen des Speyside Way. Das größte Problem ist eigentlich, dass die Route zwar die vielleicht interessanteste des Weges ist, sie verlässt aber die Richtung des Speyside Way. Wenn man in Tomintoul angekommen ist, muss man theoretisch wieder irgendwie zurück auf den Weg kommen. Wenn man die Tomintoul Spur hinten dranhängt, dann muss man von Aviemore irgendwie nach Ballindalloch zurück. Etwas aufwändig und nicht optimal gelöst.
Anzeige