Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Ruthwell (Ruthwell Cross, Saving Banks Museum, Brow Well)

Landesinfo
Einwohner: ?
Vorwahl: 01387
Postcode: DG1
Council-Area: Dumfries And Galloway

Ruthwell ist ein kleiner Ort zwischen Dumfries und Annan in Schottland. Der Ort ist zwar sehr klein, aber dafür doch recht bekannt. Das dürfte primär mit seinem berühmtesten Einwohner Henry Duncan zu tun haben.

Duncan war Geistlicher mit Doktortitel, er war Schriftsteller, Antiquitätensammler, Geologe, Künstler und auch Geschäftsmann. So war er Gründer der Savings Bank in Ruthwell. Diese um 1810 gegründet Bank war, zumindest bezogen auf Schottland bzw. auf Großbritannien, die erste Sparkasse für die kleinen Leute und Sparer und war für Duncan wohl ein Ausdruck seiner philanthropischen Einstellung.

Saving Banks Museum

Saving Banks Museum
Saving Banks Museum

Dies führt zu einer Sehenswürdigkeit im Ort, dem Saving Banks Museum in Ruthwell. Es ist untergebracht in der alten Ruthwell Parish Bank. Geöffnet ist es von Dienstag bis Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr (April bis September) bzw. Donnerstag bis Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr (Oktober bis März).

Das Ruthwell Cross

ruthwell Cross
So oder so beeindruckend: Ruthwell Cross

Das Ruthwell Cross dürfte die bekannteste Sehenswürdigkeit des Ortes sein. Es ist ein Steinkreuz, welches in der Kirche Ruthwells steht. Das Kreuz ist knapp 5,5 Meter hoch. Es gehört zu den besterhaltenen und bekanntesten seiner Art, zugleich sind die Reliefarbeiten auf dem Kreuz die größten, welche man von bekannten angelsächsischen Hochkreuzen kennt. Interessanterweise wurden von Fachleuten mittlerweile Bedenken geäußert, ob es das Ruthwell Cross in der heute sichtbaren Form je gegeben hat oder ob es nicht eher eine Art Steinsäule war. Auch das hat mit Duncan zu tun.

Das Kreuz/die Säule stammt mutmaßlich aus dem 8. Jahrhundert, als Ruthwell noch Teil des Königreichs Northumbria war. Es überstand zwar die Reformation, aber um 1640 wurde vom General Assembly Of The Church Of Scotland erlassen, dass götzenähnliche Monumente und Darstellungen in den Kirchen zerstört werden sollen. Als solches wurde das Ruthwell Cross bewertet. Das Cross wurde zerschmettert, später wurden die Teile außerhalb gelagert. O. g. Henry Duncan ging eines Tages daran, die Teile zu sammeln und sie im eigenen Garten zusammenzusetzen.

Dabei ging er, wie man es heute einschätzt, möglicherweise nicht ganz fachgerecht vor. Man geht sogar davon aus, dass Duncan die Grundform komplett falsch einschätzte. Demnach soll es sich um eine Säule und nicht um ein Kreuz gehandelt haben. Tatsächlich fand Duncan keine Quertraverse mehr vor und ließ diese damals neu fertigen. Dies würde sich mit den neueren Forschungen decken. Auch über die Deutungen der Inschriften ist man sich nicht klar.

Egal, das Kreuz an sich ist sehr sehenswert. Es wurde 1887 an seinen heutigen Standort in der Kirche von Ruthwell gebracht und ist Denkmalgeschützt.

Brow Well

Etwa 3km außerhalb des Ortes befindet sich die Brow Well. Man schreibt dieser Quelle mit ihrem salzhaltigen und rostig wirkenden Wasser Heilwirkung zu. Die Brow Well ist vor allem deshalb sehr bekannt, weil Robert Burns seine schwere Erkrankung mit eben diesem Wasser heilen wollte. Das funktionierte nicht. Die Quelle ist dennoch eine bekannte Sehenswürdigkeit der Region.

Brow Well
Man kann nicht immer Glück haben: Brow Well während der letzten Renovierung

zurück zu: » Städte und Orte » Inhalt A - Z