Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Bekannte Personen aus Schottland: Allan Pinkerton

Allan Pinkerton ist als Begründer der legendären Pinkerton Agentur in den USA einer der berühmtesten Privatdetektive überhaupt. Pinkerton wurde am 25. August 1819 in Glasgow geboren, er verstarb am 01. Juli 1884 in Chicago.

Pinkerton wurde in Gorbals bei Glasgow geboren, er besuchte dort bis zum Alter von 10 Jahren die Schule. Diese verließ er nach dem Tod seines Vaters, allerdings schien Pinkerton ein ziemlich besessener Autodidakt gewesen zu sein, der extrem viel las und sich einiges an Wissen im Eigenstudium aneignete. Pinkerton lebte bis 1842 in Großbritannien, er musste das Land mit seiner Frau wohl vor allem wegen seiner politischen Ausrichtung verlassen. Zumindest wird spekuliert, dass man ihn wegen seiner Zugehörigkeit zur sozialreformerischen Chartisten Bewegung angeblich inhaftieren wollte. Um dem zu entgehen, sah er die Auswanderung in die USA als einzigen Ausweg .

Pinkerton verschlug es nach Chicago, wo er zunächst als Detektiv für die Polizei arbeitete. 1850 gründete er mit einem ehemaligen Staatsanwalt eine Detektei, welche später als die Pinkerton Agentur bekannt werden sollte. Im Verlauf der Sezessionskriege war Pinkerton sozusagen Kopf des Geheimdienstes der Unionisten, nach den Sezessionskriegen in den USA konzentrierte sich Pinkerton wieder auf sein Geschäft. Überraschenderweise wurde seine Agentur vor allem dafür bekannt, dass sie gezielt gegen Gewerkschaften vorging und zum Beispiel mit eingeschleusten Streikbrechern Arbeiterproteste unterwanderte. Eine interessante Wendung im Leben des ehemaligen Chartisten.

Pinkerton soll auf vergleichsweise kuriose Art und Weise gestorben sein. Zumindest wird allgemein kolportiert, er hätte sich beim Ausrutschen auf einem Bürgersteig auf die Zunge gebissen und sich dabei eine Infektion (möglicherweise eine Gangrän) zugezogen und sei daran im Jahr 1884 verstorben. Ob es so war oder nicht, ist aber nicht eindeutig belegt. Möglicherweise starb er auch an einem Schlaganfall oder an den Folgen einer Malariaerkrankung. Beerdigt wurde Pinkerton auf dem Graceland Cemetery in Chicago