Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Thirlestane Castle

Thirlestane Castle ist eines der sehenswertesten Schlösser in den Borders. Das Schloss mit der schönen Parkanlage liegt nahe Lauder in den Borders in Schottland.

Das Castle ist Sitz der Earls und Dukes von Lauderdale, seit 1587 ist es in Besitz der Familie Maitland. Die Geschichte des Schlosses datiert in die Zeit vor dem 13. Jahrhundert zurück. Die Anfänge scheinen eine Art Fort bzw. Schloss auf dem Castle Hill beim Leader Water gewesen sein. Sinn war ursprünglich die Verteidigung der Seite von Lauderdale gegen Edinburgh im Süden. Im 16. Jahrhundert ging das Gebäude auf Robert Lauder über, der es dann seiner Tochter vermachte. Diese hielt es mit ihrem Mann bis ca. 1547 in Besitz. In jener Zeit scheint aber die komplette Familie Fehdemorden zum Opfer gefallen zu sein. Das Land fiel dann an die Eltern bzw. die Mutter zurück, welche wohl um 1567 starb. Im Jahr 1587 ging das Anwesen dann auf Sir John Maitland über. Wie eingangs erwähnt gehört das Schloss den Maitlands seither.

In jüngster Zeit erhielt Captain Gerald Maitland-Carew das Schloss im Jahr 1972 von seiner Großmutter. Das Schloss war zu der Zeit wohl in einem sehr schlechten Zustand. Im Jahr 1984 wurde es dann einem Trust übergeben, der sich um notwendige Erhaltungsmaßnahmen kümmerte.

Heute steht das Anwesen recht gut da und ist bekannt für die schöne Sammlung an Malerei, Einrichtungsstücken, Porzellan und historischem Spielzeug. Von April bis September können Besucher normalerweise ins Schloss.

Aber Besucher müssen extrem vorsichtig sein. Im Schloss, so sagt man in der Gegend, gibt es einen geheimnisvollen Korridor. Wer ihn entlanggeht, kehrt nie mehr zurück…