Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Whithorn

Landesinfo
Einwohner: ca. 870
Vorwahl: 01988
Postcode: DG8
Council-Area: Dumfries And Galloway

Whithorn ist ein Ort in Dumfries And Galloway, dort am südlichen Ende der Machars Halbinsel gelegen. Der kleine Ort spielt eine bedeutende Rolle für die religiöse Geschichte Schottlands, er wird als Wiege des christlichen Glaubens in Schottland bezeichnet. Bei Isle Of Whithorn landete um 386 der heilige Ninian, der schließlich in Whithorn die erste katholische Kirche Schottlands gründete. St Ninian wurde nach seinem Ableben in der Whithorn Church begraben und daher entwickelte sich der Ort zu einem echten Pilgerzentrum. Viele Menschen kamen über das Meer und landeten in Isle Of Whithorn.

In den 1100ern baute man eine Kathedrale und Priory und damit begann der Aufstieg Whithorns, da neben den Pilgerströmen auch der Handel seine Chancen sah. Das lief so gut, dass Whithorn sogar zur Royal Burgh ernannt wurde. Das Ende kam mit der Reformation, nach der die Priory praktisch bedeutungslos wurde. Um 1581 wurde schließlich sogar das Pilgern nach Whithorn untersagt. Diese führte zum endgültigen Niedergang der Priory, andererseits aber auch zum Niedergang der Royal Burgh Whithorn.

Heute ist Whithorn ein ruhiger Ort, der jedoch touristisch von Interesse ist. Das Zentrum bildet die Main Street. Das größte Bauwerk ist das Steeple, Teil des Town Houses. Dort steht auch das kombinierte War Memorial und Mercat Cross. Etwas entfernt das Haus Pend, unweit davon in der George Street das Whithorn Story Visitor Centre und Discovery Centre.

Die Parish Church des Ortes stammt aus 1822. Sie wurde im Bereich der alten Priory gebaut und damals wurden Teile der alten Priory entfernt. Die Reste kann man nahe der Kirche sehen. Dort wiederum hat man ein Visitor Centre und Museum eingerichtet, in dem etliche Ausgrabungsstücke ausgestellt sind. Ausgegraben wurde vor allem im Bereich des sogenannten Whithorn Dig, hinter Pend und Kirche.

Unterkunft in Whithorn

In und um Whithorn gibt es ein paar B&Bs (Castlewigg, Chapel Outon, Craiglemine, Mansefield House), den Castlewigg Caravan Park und Ferienwohnungen (Cults Cottage, Ketview).

Essen, Shoppen in Whithorn

Die meisten Angebote gibt es entlang der Main Street (Central Cafe, Railway Inn, eine Apotheke, ein Costcutter, ein Postamt).

Verkehr

Whithorn ist gut erreichbar über die A746, die B7004 und die B7021. Die alte Bahnlinie ist nicht mehr in Betrieb. Der ÖPNV wird primär über Busse erledigt:

  • Linie 359 Newton Stewart über Whithorn bis Isle Of Whithorn
  • Linie 415 Isle Of Whithorn und Whithorn - Newton Stewart
  • Linie 416 Newton Stewart über Whithorn und Isle Of Whithorn bis Stranraer

Rispain Camp

Rispain Camp
Rispain Camp

Etwa 1,6km westlich ist Rispain Camp, eine Siedlung bzw. befestigte Anlage aus der Eisenzeit. Die mutmaßliche Siedlung war so gut durch Erdwälle befestigt, dass man lange Zeit davon ausging, dass es sich um ein römisches Fort oder ein mittelalterliches Gehöft handelt. Bei Ausgrabungen fand man jedoch heraus, dass hier möglicherweise schon ab 100 v. Chr. keltische Bauern gelebt haben.

Weitere Ziele in und um Whithorn

Map

zurück zu: » Dumfries And Galloway » Städte und Orte » Inhalt A - Z