Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Sehenswürdigkeiten in Schottland: Mertoun House And Gardens

Mertoun House ist ein Landhaus in der Nähe von St Boswells in den schottischen Borders. Das Haus mit den Ländereien amTweed ist Category A gelistet, der Garten ist im Inventory Of Gardens And Designed Landscapes In Scotland. Eine weitere Besonderheit ist sicherlich, dass Sir Walter Scott sich immer mal wieder in Mertoun aufhielt, weil er zur Verwandschaft der Scotts Of Mertoun gehörte. Er schrieb hier The Eve Of St. John.

Mertoun gehörte zunächst einmal der Familie Halliburton, welche um 1677 das alte Mertoun House baute. 1680 wurde alles an Sir William Scott Of Harden verkauft. Die Scotts, mittlerweile Scotts Of Mertoun, begannen 1703 mit dem Bau des neuen Mertoun House. Planer des Hauses war Sir William Bruce.

Die Gartenanlagen rund um Mertoun wurden in der aktuellen Form ab 1865 angelegt. Damals musste für die Anlage wohl sogar ein kleiner Ort im Nordwesten des Hauses schwinden. Die Scotts Of Mertoun verkauften 1912 an John Egerton, den Viscount Brackley und späteren Earl Of Ellesmere. In der Erbfolge ging es an den 5. Earl Of Ellesmere, der späer zum Duke Of Sutherland wurde. In dieser Zeit wurde das Haus sozusagen auf den alten Stand zurückgebaut, d. h. Erweiterungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert wurde praktisch komplett entfernt.

Das Haus ist nach wie vor im Besitz des Duke Of Sutherland, es ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Offen sind jedoch die Gartenanlagen, seit der Duke 1984 den Mertoun Gardens Trust ins Leben gerufen hat.

Hinkommen

Mertoun House erreicht man über die B 6404 St. Bowells nach Kelso, es ist etwa 3km nordöstlich von St Boswells gelegen.

Map

zurück zu: » St Boswells » Borders » Inhalt A - Z