Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte in Schottland: Gattonside

Gattonside ist eine kleines Dorf in den schottischen Borders, etwa 1km nördlich von Melrose am Tweed gelegen. Verbunden ist das Kleine Gattonside mit dem größeren Melrose über die Gattonside Suspension Bridge.

Die Ländereien von Gattonside gehörten ursprünglich zur Melrose Abbey. Später wurde Gattonside vor allem durch das Haus The Rig des Architekten Peter Wormersley bekannt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1956 und ist ein Category B gelistetes Bauwerk.

Ein weiteres sehenswertes Gebäude ist Gattonside House (St. Aidans), erbaut von John und Thomas Smith im Jahr 1826.

Gattonside galt früher als der Obstgarten Südschottlands. Bezogen auf die Größe des Ortes soll der Output an Obst gigantisch gewesen sein.

Heute ist Gattonside heute ein ruhiger Vorort von Melrose mit einer eher mäßigen Infrastruktur. Gattonside hat z. B. keine eigene Kirche mehr, die alte soll prächtig gewesen sein. Eine eigene Schule hat Gattonside nicht mehr, die sind z. B. in Melrose und Earlston.

Unterkünfte

In Gattonside gibt es aber überraschend viele Unterkünfte, einige vergleichsweise hochdekoriert. Fauhope House z. b. bezeichnet sich selbst als 5 Star Luxus B&B.

Restaurant sind z. B. das Hoebridge Inn und das Seasons (zuvor Chapters Bistro).

Gattonside Circular

Rund um Gattonside gibt es einen Rundwanderweg, der sozusagen auf den Spuren des Southern Upland Way verläuft. Er führt im Grund nur durch die Gegend um Gattonside und Melrose, mit dabei ist natürlich die Querung des Tweed über die Chain Bridge. Der Rundweg hat eine Gesamtlänge von ca. 50km, das Niveau ist einfach da praktisch keine großartigen Anstiege vorhanden sind.

Verkehr

Der öffentliche Personennahverkehr ist verbesserungswürdig, es gibt nur wochentags Verbindungen Richtung Galashiels. Andererseits muss man auch berücksichtigen, dass es nach Melrose praktisch nur ein Katzensprung ist und man dann theoretisch die dortigen Möglichkeiten nutzen kann.

Map