Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottischer Whisky - Glengoyne Distillery

Glengoyne Distillery Schottland
Blick auf die Glengoyne Distillery

Glengoyne ist eine Whisky Distillery in Dumgoyne in Schottland. Die Örtlichkeit dieser Distillery ist hinsichtlich der regionalen Einstufung bemerkenswert. Dumgoyne befindet sich unweit Glasgows relativ genau auf der gedachten Trennlinie zwischen Highland und Lowland. Die Produktionsanlage von Glengoyne befindet sich in der Region Highlands, die Lagerung des Destillats erfolgt jedoch im Bereich der Lowlands. Nahe der Distillery verläuft der West Highland Way. Ebenfalls attraktiv ist die Lage für Kurzbesucher aus dem Ausland, zumal der Flughafen Glasgow nicht sehr weit von der Distillery entfernt ist.

Geschichte von Glengoyne

Glengoyne steht in einer Region, welche bei Schwarzbrennern äußerst beliebt war. Aufgrund der hohen Steuern auf Spirituosen suchten viele Leute im Schwarzbrennen ihr Heil. Man versuchte mit dem Excise Act of 1823 die Zügel etwas zu lockern, was viele Brennereien dazu brachte, an zuvor kaum bezahlbaren Lizenzen zu kommen. So wurde auch Glengoyne offiziell um 1833 gegründet, man geht jedoch davon aus, dass an der Stelle schon länger gebrannt wurde.

Offiziell begann die Geschichte eben erst 1833, zunächst als Burnfoot Distillery, Gründer war George Connell. 1876 ging die Brennerei an die Lang Brothers Glasgow. Sie wollten eine Namensänderung in Glengoyne, wurden jedoch offiziell als Glen Guin lizenziert. Das wurde Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts berichtigt.

1965 ging die Brennerei an die Robertson & Baxter Group, welche später in der Edrington Group aufging. 2003 erwarben die Ian Macleod Distillers Ltd. die Glengoyne Distillery.

Die Glengoyne Distillery hat sich unter Führung von Ian Macleod Distillers prächtig entwickelt. Der Output wurde deutlich erhöht, die Distillery wird von vielen Fachleuten zu den schönsten in Schottland gezählt. Auch die Distillery-Tour wurde mehrfach ausgezeichnet, die Sunday Times bewertete sie als die beste Whisky Tour Schottlands. Das Wasser zur Produktion kommt vom Glengoyne Burn. Eine Besonderheit ist die Nutzung der Golden Promise Gerste, welche in Schottland ansonsten fast nur von Macallan verarbeitet wird. Golden Promise wirft scheinbar vergleichsweise geringe Erträge ab, ist aber im Vergleich zu anderen Sorten von besserer Qualität. Ebenfalls besonders ist der Destillationsprozess, der von Glengoyne selbst als der langsamste in ganz Schottland bezeichnet wird. Dieses geringere Tempo wird aber bewusst gewählt, um dem Destillat seinen besonders fruchtig-komplexen Charakter zu geben. Getrocknet wird nicht über Rauch, die Gerste wird mit Warmluft getrocknet. Das alles verleiht dem Glengoyne einen feinen und relativ leichten Charakter.

Adresse

Glengoyne Distillery, Dumgoyne Killearn Glasgow, G63 9LB

Geöffnet ist praktisch täglich, Touren gibt es von März bis November von 10.00 bis 16.00 Uhr, von Dezember bis Februar von 10.00 bis 15.00 Uhr. Eine kleine Tour dauert etwa 45 Minuten, die lange Master Class Tour 5 Stunden.

Hinkommen

Von Glasgow Buchanan fährt die Buslinie 10 direkt nach Glengoyne. Mit dem Auto fährt kommt man am besten über die A81 (von Stirling via A811), Glengoyne ist zwischen den Orten Strathblane und Killearn gelegen.

Map