Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottischer Whisky - Fettercairn Distillery, Old Fettercairn

Der Ort Fettercairn befindet sich in Aberdeenshire. Bekannt ist der Ort vor allem durch die Fettercairn Distillery (Aussprache Fetterkirn), welche sich etwas außerhalb des Ortskerns befindet.

Fettercairn Distillery
Fettercairn Distillery, Old Fettercairn

Die örtliche Brennerei wurde um 1824 durch Sir Alexander Ramsay gegründet und gehört damit zu den ältesten noch produzierenden offiziellen Brennereien in Schottland. Man geht davon aus, dass die ursprüngliche Fettercairn Distillerie in den Hügeln nahe des Ortes stand, wo der Whiskyschmuggel boomte. Die Region war hervorragend für die (Schwarz-)Brennerei geeignet, zumal hier viele Bäche und Ströme aus den Cairngorms zur nahegelegenen Ostküste fließen. Von Alexander Ramsay ging die Distillery an James Durie und verblieb zunächst einmal eine Weile in der Familie. 1887 wurde durch ein Feuer ein Großteil der Brennerei und der Einrichtung zerstört. Nach der Renovierung nahm man um 1890 den Betrieb wieder auf. Scheinbar lief es aber nicht überragend, 1926 wurde die Produktion letztendlich eingestellt. 1939 übernahm Associated Scottish Distillers Ltd und ließ die Anlage wieder recht schnell anlaufen. Meines Wissens ging Fettercairn anschließend an Tom Scott Sutherland, welcher die Distillery bis 1971 betrieb. In den 1960ern erfuhr die Distillery einige Veränderungen. Nachdem zuerst die Mälzböden außer Betrieb genommen wurden, wurden später zwei zusätzliche Brennblasen eingebaut.

Für das heutige Unternehmen war außerdem die Übernahme durch Whyte And Mackay im Jahr 1973 wichtig. In der Folge kam es hier aber zu einigen Wechseln bei Whyte And Mackay, u. a. war auch die West LB als Backbone der Kyndal Investmentgruppe mehr oder weniger Haupteigner von Fettercairn bzw. Whyte And Mackay. Dieses Engagement wurde danach durch Vivien Immerman übernommen, nach einem Verkauf an die United Spirits Limited gehören Whyte And Mackay mit Fettercairn zur indischen UB Group.

Letztlich bleibt Fettercairn zumindest lange Zeit fest mit der Marke Whyte And Mackay verbunden, für deren Blends Fettercairn hauptsächlich produziert. Eine kleine Menge wurde als Single Malt unter dem Label Old Fettercairn auf den Markt gebracht. Dieser gilt als sehr leicht, weich und etwas süsslich mit nussigen und erdigen Nuancen. Eine Änderung ergab sich vor allem nach der Übernahme durch UB bzw. Vijay Mallya. Der beschloss nach dem großen Crash eine Neuausrichtung. Fettercairn sollte sich stärker im Luxus-Segment etablieren, die Umsetzung erfolgte durch Platzierung alter Fettercairns (24, 30 und 40 Jahre!). Eine mehr als interessante Wendung.

Adresse

Distillery Road, Fettercairn, AB30 1YB

Fettercairn hat schon seit 1989 ein Besucherzentrum, bietet aber eine eher überschaubare Anzahl an Führungen an (von Ende September bis Ostern finden keine Führungen statt).