Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottland

Schottische Clans: Clan Fraser

Clan Fraser ist ein schottischer Clans, welcher vor allem mit der Gegend um Fraserburgh verknüpft wird und zudem mit dem Namen Philorth bzw. auch Lord bzw. Lady Of Saltoun. Darüber gibt es dann auch gewisse Unklarheiten bezüglich der Chiefs der Frasers und dem unabhängigen Clan Fraser Of Lovat. Der Lord Lyon von Schottland hatte 1984 die 21. Lady Saltoun zum "Chief of the name and arms of the whole Clan Fraser" ernannt. Der Chief der Frasers Of Lovat leitet daraus nicht ab, dass die Saltouns gem. Lord Lyon Spruch auch Chiefs aller Frasers sind. Beide Clans haben zwar gleiche Wurzeln, sie entwickelten sich aber nach der Zeit der Unabhängigkeitskriege vergleichsweise unabhängig voneinander.

📖 Geschichte

Die Frasers an sich haben ihre Wurzeln möglicherweise in Frankreich bzw. aus der Region um Anjou. Die erste Erwähnung eines Fraser gab es um 1160 über einen Simon Fraser, der Ländereien in Keith besaß.

Zur Zeit von Robert The Bruce galten die Frasers als Unterstützer des Bruce, Alexander Fraser Of Cowie ehelichte eine Schwester von Robert The Bruce und wurde Kämmerer des Landes. In dieser Zeit entwickelte sich der eingangs erwähnte Zweig der Frasers Of Lovat, deren erster Chief Sir Simon Fraser war, ein Bruder von Alexander Fraser of Cowie.

Ein Enkel von Simon Fraser wiederum war Sir Alexander Fraser Of Cowie And Durris. Durch dessen Heirat mit einer Erbin des Hauses Earl Of Ross im Jahr 1375 fielen ihm Cairnbulg Castle und Ländereien um Philorth zu. Im Grund war damit der Zweig der Frasers Of Philorth geboren. Ein Nachfahre, Sir Alexander Of Philorth, erhielt um 1592 die königliche Charter für das Fischerdorf Faithlie, welches später zu Fraserburgh heranwuchs.

Der 8. Laird Of Philorth ließ Fraserburgh Castle / Kinnaird Head bauen und übernahm sich dabei mutmaßlich. Aus dem Grund musste die Familie Philorth Castle/Cairnbulg Castle verkaufen. Das Castle kam erst 1934 durch den damaligen 19. Lord Saltoun zurück in den Besitz der Frasers.

Diese Saltouns bildeten die Linie der Philorths ab dem 9. Laird Of Philorth. Der ehelichte die Erbin der Lords Saltoun von Abernethy. Der 10. Lord Saltoun ließ Philorth House unweit Fraserburgh bauen, welches bis zu einem Brand im Jahr 1915 Sitz der Familie war.

Der Fraser Zweig Philorth bzw. Saltoun war im direkten Vergleich zu den Frasers Of Lovat relativ selten in die Clantypischen Scharmützel involviert. Der Clan hatte seinen Einfluss in der Regel auf andere Art, Sir Alexander Fraser of Durris z B. wurde zum Leibarzt von Charles II. von England, nach der Reformation war er Mitglied des schottischen Parlaments. Während der Jakobitenaufstände des 18. Jahrhunderts waren die Frasers von Philorth unbeteiligt, anders als die Frasers Of Lovat.

Ungeachtet dessen waren einige Saltouns auch militärisch aktiv, der 16. Lord Saltoun z. B. führte einen Truppenverband während der Schlacht von Waterloo an, der 19. Lord Saltoun war Kriegsgefangener in Deutschland während des I. Weltkriegs. Er wurde später Mitglied des House Of Lords und war bekannt als Förderer der Royal National Lifeboat Institution.

Wie eingangs erwähnt wurde die 21. Lady Of Saltoun 1984 sozusagen zum Chief des Clan Fraser ernannt, unklar bleibt wie beschrieben, ob sich das auf alle Frasers bezieht.