Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte in Schottland: Cullen

Landesinfo
Einwohner: ca. 1.300
Vorwahl: 01542
Postcode: AB56
Council-Area: Moray

Cullen (gälisch: Inbhir Cuilinn) ist ein kleiner Ort an der Nordostküste Schottlands. Die ehemalige Royal Burgh ist Teil von Moray und liegt etwa 30km von Elgin entfernt. Der Ort dürfte allgemein vor allem für eine Spezialität bekannt sein, den Cullen Skink. Diese traditionelle schottische Suppe mit geräuchertem Schellfisch, Milch, Kartoffeln und Zwiebeln stammt aus Cullen. Das dürfte nicht der einzige Grund dafür sein, dass vor allem in der Hauptsaison immer viel los ist. Es gibt doch eine große Anzahl an Ferienhäusern. An der Küste locken einige anerkannt gute Strandabschnitte, die Region des Bin Hill bietet außerdem gute Möglichkeiten zum Spazieren. Im Winter wird es normalerweise sehr ruhig in Cullen, da der Ort ansonsten wenig im Angebot hat.

Cullen, Moray Schottland
Blick über die Cullen Bay nach Cullen

Cullen wurde erstmals um 962 urkundlich erwähnt, der Ort scheint aber schon vorher bestanden zu haben. 962 wurde König Indulf beim Fluss Cullen im Lauf der Battle Of The Bauds getötet. Der alte Ortskern von Cullen wurde im Jahr 1822 aufgelöst. Überreste kann man noch nahe Cullen House sehen. Es gab anscheinend zwei gewichtige Gründe für die Umsiedelung: der alte Ort lag zu nahe am Meer und gleichzeitig zu nahe am Sitz der Seafields. Diese hatten Cullen House als Ersatz für das alte Findlater Castle gebaut und wollten, so wurde überliefert, einfach ihre Ruhe haben. Also baute man Cullen in einiger Entfernung neu auf. Das war nicht ungewöhnlich, den Bürgern von Inveraray z. B. erging es ähnlich.

Cullen wurde knapp 800 Meter von der alten Stelle nach Plänen von George Mac William zwischen 1820 und 1822 an der heutigen Stelle neu aufgebaut.

Cullen House (auch Cullen Castle) gilt als größte Sehenswürdigkeit im Ort. Die Hauptteile des Hauses stammen aus 1543, der Ostflügel kam um 1711 dazu und später gab es noch weitere Änderungen. Cullen House diente als Sitz der Earls Of Seafield, nachdem sie Findlater Castle aufgaben.

Nahe Cullen befindet sich der Bin Hill, ein weit sichtbarer Hügel mit einer Höhe von ca. 331 Metern. Auf dem Hügel befand sich einst ein Steinhügel, der jedoch auf bisher nicht geklärte Weise abhanden gekommen ist.

Transport, Verkehr

Cullen ist über die A98 recht gut erreichbar.

Cullen hatte früher einen Bahnhof an der Aberdeen to Elgin Linie, auch der Halt wurde aber im Zuge des Beeching Reports 1968 aufgegeben.

Der ÖPNV wird über Busse erledigt (Linie 35 Elgin Aberdeen, 38 Buckie Elgin, 351 Cullen Keith Schools, 405 Macduff Whitehills/Cullen)

zurück zu: » Städte und Orte » Inhalt A - Z