Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

St Mary's Loch

St Mary's Loch ist der größte Süßwassersee in den schottischen Borders, er ist direkt an der A708 Selkirk nach Moffat gelegen.

St Mary's Loch, Schottland
St Mary's Loch

St. Mary's Loch ist einer der in Schottland typischen Seen, welche während der letzten Eiszeit entstanden. Er ist mit 5km relativ lang, aber auf der gesamten Länge kaum mehr als 1km breit. Der größte Zufluss zum See ist der Megget, St. Mary's Loch selbst speist den Yarrow.

St Mary's Loch bezog seinen Namen von einer Kirche, welche einst am Nordufer des Sees stand. Von der Kirche ist nichts mehr zu sehen, es gibt nur noch Hinweise auf einen alten Friedhof bei der Kirche. Am südlichen Ende des Sees steht ein Denkmal für den Schriftsteller James Hogg, der neben Wordsworth und Scott den See lyrisch beschrieben hat.

Auch um St. Mary's Loch ranken sich natürlich einige Legenden, die bekannteste besagt, dass der See keinen Grund habe. Darüber hinaus sagt man, dass St. Mary's Loch der kälteste aller Seen in Schottland sei. So oder so ist die Gegend um den See beeindruckend schön, obwohl man in den Borders ist, fühlt man sich wie in den Highlands.

Map