Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Bekannte Persönlichkeiten aus Schottland:: David McCallum

David Keith McCallum Jr. (* 19 September 1933) ist ein aus Schottland stammender Schauspieler.

McCallum wurde in Maryhill, Glasgow, geboren. Die Familie zog jedoch schon drei Jahre nach Davids Geburt nach London, weil sein Vater eine Berufung zum Primgeiger im London Philharmonic Orchestra erhielt. Anfang des II. Weltkriegs zogen David und seine Mutter aus Sicherheitsgründen zurück nach Schottland und lebten dort in Gartocharn am Loch Lomond. Zurück nach London ging es für McCallum, als er ein Stipendium für die University College School im Hamstead London erhielt.

Ab 1946 übernahm er Sprechrollen für den BBC in London, ab 1950 folgten erste Auftritte als Musiker und Schauspieler. McCallum ging nach seiner Schulzeit zum britischen Militär, wo er 1954 den Rang eines Lieutenant errang. Nach der Armee ging McCallum an die Schauspielschule des Royal Academy Of Dramatic Art in London (eine Jahrgangskameradin war Joan Collins).

Erste Rollen folgten in Violent Playground (1957), Hell Drivers (Duell am Steuer, 1957), Robbery Under Arms (Die Farm der Verfluchten, 1957) und A Night To Remember (Die letzte Nacht der Titanic, 1958). Das erste Rollenangebot aus den USA folgte Anfang der 1960er, McCallum spielte im John Huston Film Freud: The Secret Passion (1962). Nach weiteren Rollen mit dem ersten großen internationalen Film Gesprengte Ketten folgte der Durchbruch als Illya Kuryakin in der TV-Serie The Man From U.N.C.L.E (Solo für O.N.C.L.E, 1964-1968),

McCallum feierte in der Folge seine größten Erfolge im Rahmen von TV-Filmen bzw. Serien, beispielsweise in Colditz und Sapphire & Steel, Der Unsichtbare (The Invisible Man) oder aber in Die Abenteuer des David Balfour (Kidnapped). Einem großen Publikum dürfte McCallum heute vor allem durch seine Rolle des Forensikers/Pathologen Dr. Donald "Ducky" Mallard in der US-Serie NCIS/Navy CIS bekannt sein.

Neben seiner Filmkarriere agierte McCallum immer wieder auf Theaterbühnen, ebenso spielter er als Musiker einige (vornehmlich instrumentale) Alben im Genre Jazz-/Funk ein. 2016 folgte sein Debüt als Romanautor mit dem Kriminalroman Once A Crooked Man.

McCallum lernte beim Dreh von Hell Drivers die Schauspielerin Jill Ireland kennen und heiratete sie 1957. Mit ihr hatte McCallum zwei leibliche Kinder und einen adoptierten Sohn. 1967 folgte die Scheidung, Jill Ireland ehelichte Charles Bronson, der seit dem Dreh von Gesprengte Ketten ein guter Freund der McCallums war. McCallum selbst ehelichte noch im selben Jahr das Model Katherine Carpenter, mit der er einen Sohn und eine Tochter hat.

Filmografie (Auswahl)

  • 1957: Duell am Steuer (Hell Drivers)
  • 1957: Die Farm der Verfluchten (Robbery Under Arms)
  • 1958: Die letzte Nacht der Titanic (A Night To Remember)
  • 1960: Verrufene Straße (Jungle Street)
  • 1962: Freud (Freud - The Secret Passion)
  • 1962: Die Verdammten der Meere (Billy Budd)
  • 1963-1964: The Outer Limits
  • 1963: Gesprengte Ketten (The Great Escape)
  • 1964: Perry Mason (Folge 7.19)
  • 1964-1968: Solo für O.N.C.E.L. (The Man from U.N.C.L.E.)
  • 1965: Die größte Geschichte aller Zeiten (The Greatest Story Ever Told)
  • 1966: Unter Wasser rund um die Welt (Around the World Under the Sea)
  • 1967: Die Karate Killer (The Karate Killers)
  • 1967: Drei Bissen vom Apfel (Three Bites of the Apple)
  • 1969: Moskito-Bomber greifen an (Mosquito Squadron)
  • 1970: Ständig in Angst (Hauser's Memory)
  • 1973: Frankenstein (Frankenstein: The True Story)
  • 1975: Der Unsichtbare (The invisible Man)
  • 1977: König Salomons Schatz (King Solomon's Treasure)
  • 1978: Die Abenteuer des David Balfour (Kidnapped)
  • 1979-1982: Sapphire & Steel (Fernsehserie)
  • 1980: Schrei der Verlorenen (The Watcher in the Woods)
  • 1987: The Wind
  • 1991: Cluedo (6 Folgen)
  • 1993: Hear My Song
  • 1997: Team Knight Rider (5 Folgen)
  • 1999: Einsam in Manhattan (Cherry)
  • seit 2003 : Navy CIS (NCIS)
  • 2009: Wonder Woman (Sprechrolle)

Weitere Gastauftritte u. a. in: Hart aber Herzlich (1983), A-Team (1986), Matlock (1987), Mord Ist Ihr Hobby (1989, 1990), seaQuest DSV (1993), Babylon 5 (1994), Das Seattle Duo (1996), Outer Limits (1997), Law & Order (1997), Rosamunde Pilcher (1998), Sex And The City (1999), JAG Im Auftrag der Ehre (2003).

Diskografie (Auswahl)

  • 1966: Music… A Part of Me
  • 1967: Music… It's Happening Now!
  • 1967: Music… A Bit More of Me
  • 1968: McCallum
  • 1996: Open Channel D

Bücher

  • Once a Crooked Man, 2016, ISBN 978-1250080455