Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Scotland's Secret Bunker, das Geheimnis, das eigentlich keines war…

Der Secret Bunker in Schottland gehört zu den Überbleibseln des so genannten Kalten Krieges. Die einst geheime Kommandozentrale ist heute eine Touristenattraktion.

Der Secret Bunker wurde nahe des Ortes Crail bzw. Troywood bei Anstruther zu Zeiten des Kalten Kriegs als Farmhaus getarnt. Oben stand eine scheinbar unverdächtige Farm, die bildete aber den Zugang zu einer Kommandozentrale auf zwei unterirdischen Etagen. Diese Zentrale sollte z. B. im Fall eines atomaren Erstangriffs genutzt werden. So richtig geheim war der Bunker nach Aussagen der Einheimischen nie, denn in der relativ überschaubaren Region um Crail bekam man schon mit, dass hier etwas anderes als ein Farmhaus gebaut wurde. Aber was dort so genau passierte, wussten wahrscheinlich die wenigsten Leute.

Gebaut wurde der Bunker 1951. Die Anlage wurde Atombombensicher konzipiert, hier sollte die Regierung nach einem Atomangriff überleben können und das Land führen. Scheinbar fühlt man sich heute diesbezüglich weniger bedroht, die Frage stellt sich aber, inwiefern solche Anlagen sinnvoll waren. Wen hätten die Leute bei einem Atomangriff überhaupt noch regieren sollen oder wollen? Na ja, darauf gibt es auch Antworten. Einheimische meinen, dass ein Atomangriff oberirdisch praktisch ohne Folgen geblieben wäre, da es in der Gegend immer extrem windig ist. Ein pragmatisches Volk, die Schotten. Aber irgendwie scheinen sie recht gehabt zu haben, der Bunker wurde irgendwann sowieso obsolet und wurde verscherbelt. 1993 übernahm ihn Scotcrown Ltd.

Scotcrown hat aus dem Bunker eine Touristenattraktion gemacht, die in der Regel kontrovers diskutiert wird. 2004 kam es außerdem zu einem denkwürdigen Ereignis. Ein Mann verschaffte sich Zutritt zum Bunker und belagerte diesen drei Tage, bevor ihn die Polizei überwältigen konnte.

Wie man so eine "Attraktion" bewertet, ist und bleibt eine individuelle Sache. Die Betreiber haben seit der Öffnung als Museum 1994 in jedem Fall einiges aus dem Bunker gemacht. Es wirkt manchmal kitschig, aber es gibt interessante Fotomotive für Militärfreunde: vom Jeep über den LKW bis zum Panzer und Raketen ist eigentlich alles da.

Richtung Untergrund geht es dann in die Schaltzentrale, mehr oder weniger ein unterirdisches Verwaltungsgebäude mit witzigen Retro-Bürogeräten. Im ganzen System war eigentlich nur ein einziger Wohnraum geplant, der dem höchsten schottischen Staatsvertreter zugestanden hätte. Unten gibt es eine Art Bunkerkaffee, wo man etwas trinken oder ein Bunkerfrühstück zu sich nehmen kann. Im Bunker hat man zwei Kinos untergebracht.

Öffnungszeiten Secret Bunker

Der Secret Bunker hat von Ende Februar/Anfang März bis Ende Oktober/Anfang November täglich von 10.00 bis 18.00Uhr geöffnet (letzter Einlass 17.00Uhr).

Adresse Secret Bunker

Scotland's Secret Bunker, Troywood, St Andrews, Fife, KY16 8QH

Knapp 1,5km vom Secret Bunker entfernt gibt es eine Bushalte auf der Linie St. Andrews/ Anstruther.

Auf dem Gelände des Museums gibt es einen größeren Parkplatz, zudem gibt es eine Ladestation für Elektrofahrzeuge.

zurück zu » Inhalt A - Z