Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Eildon Hills, Eildons

Die Eildon Hills sind eine Art Hügelkette südlich von Melrose in den schottischen Borders. Einen prima Blick Richtung Eildons hat man von Scott's View (siehe Bild unten). Ebenfalls gut zu sehen sind die Eildons, wenn man Richtung Melrose Abbey fährt (dann vor allem Nord- und Mittel Eildon).

Scott's View Eildons
Blick vom Scott's View zu den Eildons

Der mittlere Eildon ist der höchste mit einer Spitzenhöhe von ca. 422 Metern. Der südliche Hügel ist der niedrigste. Der nördliche Hügel ist insofern bemerkenswert, da er bewohnt war und sich dort eines der größten Hill Forts Schottlands befand.

Ebenfalls interessant: alle drei Hügel sind im Privatbesitz, in diesem Fall gehören sie dem größten schottischen Landeigner Duke Of Buccleuch. Man darf jedoch im Rahmen des Freedom To Roam die Hügel begehen. Es gibt ein gutes Netz an Spazierwegen zu jedem der drei Gipfel.

Im Rahmen des Eildon and Leaderfoot NSA stehen gut 3877 Hektar unter Schutz, geplant ist die Erweiterung um Melrose als Gesamtensemble mit Scott's View und das Leaderfoot Viaduct.

Die Eildons selbst umgibt eine mystische Aura mit allerlei Sagen und Legenden. So soll sich der Körper des legendären Propheten Thomas de Ercildoun ( Thomas the Rhymer) irgendwo unter den Eildons befinden. Zudem besagt eine Legende, dass die Eildons früher nicht dreigeteilt waren - dies geschah erst durch das Wirken des Magiers Michael Scot.

Scott's View Eildons
Northern und Mid Eildon von der Melrose Abbey