Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Wanderwege in Schottland: Die Great Glen Way Route (Rathad Slighe a Ghlinn Mhoir)

Die Great Glen Way Route wurde offiziell erst am 30.04.2002 eröffnet. Die Route erstreckt sich insgesamt über 117 km (73Miles). Sie beginnt in Fort William und endet in Inverness. Man geht davon aus, dass der Weg in 6 Tagen zu schaffen ist. In der Regel wird die Tour in Fort William begonnen. Man kann das auch andersherum machen. Der Weg ist nicht sehr schwer zu laufen. Die Anstiege halten sich in Grenzen. Die Hauptschwierigkeiten bereiten vielleicht die Etappen 5 und 6. Die Wege und die Beschilderung sind ordentlich. Die Beschilderung wurde erst im Jahr 2006 überarbeitet und erneuert.

Der Great Glen Way in der Übersicht:

  • 1. Etappe: Fort William - Gairlochy, ca. 17 km
  • 2. Etappe: Gairlochy - South Laggan, ca. 22 km
  • 3. Etappe: South Laggan - Fort Augustus, ca. 16 km
  • 4. Etappe: Fort Augustus - Invermoriston, ca. 13 km
  • 5. Etappe: Invermoriston - Drumnadrochit, ca. 22 km
  • 6. Etappe: Drumnadrochit - Inverness, ca. 27 km
    Routenbeschreibung Great Glen Way
  • 1. Etappe: Fort William - Gairlochy, ca. 17 km
    Die Route startet am Old Fort in Fort William. Von hier geht es entlang des Lochy und am Inverlochy Castle vorbei entlang des Ufers des Loch Linnhe und verläuft dann entlang des Caledonian Canal bei Corpach. Von Corpach aus beginnt die Tour entlang des größten Glen in Schottland. Man folgt dem Treidelpfad entlang des Kanals bis Gairlochy. Man kommt hier unter anderem am Neptune's Staircase vorbei, einer sehenswerten Schleusenanlage.
  • 2. Etappe: Gairlochy - South Laggan, 22 km
    Von Gairlochy geht es dann in bewaldetem Gebiet weiter. Der Weg verläuft entlang des Westufers vom Loch Lochy. Man erreicht dann auch wieder den Treidelpfad des Kanals bei Laggan Locks. Von hier aus geht es in die Laggan Avenue. Ein schöner Weg durch Bäume, angelegt von Thomas Telford. Man erreicht so die Drehbrücke von Laggan.
  • 3. Etappe: South Laggan - Fort Augustus, 16 km
    Nach der Drehbrücke überquert man die A 82 zum Ostufer von Loch Oich. Man geht jetzt entlang einer stillgelegten Eisenbahnlinie und danach auf der General Wade's Military Road. So erreicht man die Drehbrücke bei Aberchalder. Von dort aus kann man wieder auf dem Treidelpfad gehen, der bis Fort Augustus führt.
  • 4. Etappe: Fort Augustus - Invermoriston, 13 km
    Von hier aus geht es das erste Mal nennenswert bergauf. Man hat dann einen schönen Blick über Loch Ness. Den Weg geht man bis man nach Invermoriston kommt.
  • 5.Etappe: Invermoriston - Drumnadrochit, 22 km
    In Invermoriston überquert man den Fluss Moriston. Nach dem Ort geht es wieder bergauf bis Grotaig. Von hier geht es über eine ruhige Nebenstraße, bis die eine Biegung macht. Von da an geht es hinunter durch Wald zum River Coiltie und dann nach Drumnadrochit. Es geht dann durch den Ort.
  • 6. Etappe: Drumnadrochit - Inverness, 27 km
    Nachdem man Drumnadrochit verlassen hat, geht es wieder aufwärts durch Weideland. Von hier kann man noch einmal schöne Ausblicke auf Loch Ness und Urquhart Castle genießen. Ein Weg führt durch einen Wald weiter bergan bis zum Ort Abriachan. Von dort geht es weiter nach Blackfold. Nach Blackfold geht es in den Wald von Craig Leach bis zum Craig Leach Reservoir. Von da kann man dann schon den Endpunkt des Weges, Inverness, sehen. Der Weg führt von hier abwärts in die Stadt. Die letzte Etappe ist recht schwer zu gehen. Es gibt etliche steile Anstiege. Die Wege auf der Hochebene ziehen sich in die Länge und der Schlussabstieg ist relativ steil.
Anzeige
Wanderführer Great Glen Way