Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Torridon

Torridon (gälisch: Toirbheartan) liegt in den nordwestlichen Highlands und gehört zum County Area Highland. Das Dorf liegt am Loch Torridon im Glen Torridon und ist von den Torridon Hills umgeben. Damit liegt der Ort äußerst malerisch. Torridon liegt zwar etwas abseits der großen Routen, ist aber von Fort William (ca. 150km) und Inverness (ca. 120km) nicht extrem weit entfernt. Torridon ist aufgrund seiner tollen Lage bei Touristen recht beliebt. Vor allem Wanderer und Kletterer dürften hier auf ihre Kosten kommen. Der Blick auf die umgebenden Berge wie Liathach, Beinn Alligin, Sgorr Ruadh, Maol Chean-deargare ist schon beeindruckend und strömt etwas sehr erhabenes aus. Die Region gehört aus meiner Sicht zu den Regionen in Schottland, die einen der nachhaltigsten Eindrücke auf den Besucher ausüben können. Unweit von Torridon liegt der ebenfalls sehr malerische Ort Shieldaig.

Landesinfo
Einwohner: ca. 100
Vorwahl: 01520
Postcode: IV54
Council-Area: Highland

Im Mai ist das Wetter durchschnittlich am besten. Dann ist es meistens am sonnigsten und trockensten. Insgesamt muss man beachten, dass Torridon in den Western Highlands liegt. Die sind grundsätzlich wolkiger und daher regnet es auch mehr. Dafür liegt Torridon aber noch im Einfluss des Golfstromes. Das wirkt sich wiederum positiv auf das Klima aus. Es ist relativ mild und es regnet nicht ganz so viel wie im Rest der Western Highlands.

Die Gegend ist schon sehr ursprünglich und etwas wild. Schon Königin Victoria liebte es, hierher zu kommen. Sie bezeichnete die Gegend als wild und ursprünglich, vergleichbar mit dem Ende der Welt. Die Region um Torridon war in großem Maß von den Highland Clearances betroffen. Die meisten ehemaligen Einwohner wurden nach Annat zwangsumgesiedelt. Anderen Menschen der Region ging es kaum besser. Die Sache änderte sich erst dann, als die Ländereien an Duncan Darroch verkauft wurden. Der dämmte die zu intensive Schafbeweidung ein, pflanzte wieder Bäume und siedelte Wild an. Und er gab den Leuten in großem Umfang wieder Land zurück. Der Mann erlangte so einen guten Ruf. Er lebte bis 1910 in Torridon House. Dort steht auch ein Gedenkstein.

    Interessante Ziele in der Umgebung
  • Applecross (Fahrzeit ca. 40 Minuten, ca. 60km). Mit dem höchsten Bergpass in Großbritannien:
  • The Bealach na Ba (Pass of the Cattle)
  • Plockton (Fahrzeit ca. 45 Minuten, ca. 40 km)
  • Eilean Donan Castle (Fahrzeit ca. 50 Minuten)
  • Glenelg (Fahrzeit ca. 1 Std 20 Minuten.)
  • Beinn Eighe Naturreservat (Fahrzeit ca. 20 Minuten)
  • Gairloch und Loch Maree (Fahrzeit ca. 45 Minuten)
  • Ullapool (Fahrzeit ca. 90 Minuten)
  • Isle Of Skye (Fahrzeit ca. 45 Minuten)
    Wanderwege (viele liegen eher um Shieldaig herum)
  • Walk 1 - Rund um die Halbinsel Shieldaig (Beginn und Ende an der Schule von Shieldaig)
  • Walk 2 - Diabaig nach Redpoint
  • Walk 3 - Rund um das Aird Mhor (Beginn und Ende in West Lodge)
  • Walk 4 - Coulin Estate
  • Walk 5 - Um Loch Torridon (Beginn und Ende am Torridon Shop)

Transport

Torridon liegt etwas abseits. Man erreicht den Ort über die A890. Es gibt keinen Bahnhof. Dafür gibt es einige Buslinien:

  • Montag - Samstag Strathcarron - Shieldaig - Torridon
  • Montag - Samstag Postbus Service 092 Applecross - Toscaig - Torridon Route
  • Montag - Samstag Strathcarron - Shieldaig - Torridon
  • Dienstag, Donnerstag und Freitag Kinlochewe - Shieldaig (nur von Juni - September)

zurück zu: » Städte und Orte » Inhalt A - Z