Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Moffat

Landesinfo Schottland
Einwohner: ca. 2.500
Vorwahl: 01683
Postcode: DG10
Council-Area: Dumfries And Galloway

Moffat (gälisch: Am Magh Fada) ist ein Ort in Dumfries And Galloway in Schottland am Fluss Annan. Moffat war früher als Kurort sehr bekannt und der Ort gehört zu den vielen wichtigen Textilzentren im Süden Schottlands.

Nicht nur aufgrund dieser Vergangenheit ist Moffat ein interessanter Ort. Neben der Spa-Geschichte ist Moffat z. B. Heimat des Star Hotel, welches als das schmalste Hotel der Welt einen Eintrag im Guinness Book Of Records erzielen konnte. Recht bekannt sind außerdem die in Moffat hergestellten Moffat Toffees.

Moffat war historisch vor allem aus drei Gründen wichtig: Spa, Schafhaltung/Wollverarbeitung und als Haltepunkt zwischen England und Edinburgh. Die Zeiten als Spa sind im Grund genommen vorbei und damit hat sich auch die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von Gästen stark verkürzt, sehr stark sogar. Die örtlichen Zimmeranbieter berichten vor allem von Besuchern, welche in der Regel einen eintägigen Stopp in Moffat einlegen.

Dabei wäre Moffat sicherlich einen längeren Stopp wert. Die Stadt tut viel dafür, 1996 gewann Moffat den Wettbewerb Britain in Bloom. Man wirbt außerdem damit, dass das Parken im gesamten Gebiet kostenlos ist (beileibe keine Selbstverständlichkeit in Schottland). Außerdem besitzt der Ort immer noch eine gehörige Portion Charme, welche man aus den Zeiten als Spa herüberretten konnte.

Moffats Spa-Vergangenheit

Moffat konnte sich im Lauf des 17. Jahrhunderts von einem beher beschaulichen Ort zu einem wichtigen Kurort entwickeln. Der Ort war zuvor als Heimat der berüchtigten Viehdiebe des Moffat Clans gefürchtet. Das gestohlene Vieh soll der Clan gewöhnlich im Devil's Beef Tub nahe Moffat gehalten haben.

Um 1685 entdfeckte Rachel Whyteford die heilkräftige Moffat Well und damit begann der Aufstieg der Stadt zum Spa. Es kamen bald soviele Heilungssuchende, dass man das Wasser über eine Leitung zunächst in einen Behälter auf dem Tank Wood leitetet und von dort direkt zu einem eigens geschaffenen Badehaus im Ortszentrum leitete (die heutige Town Hall)

Mit den vielen Besucherun stieg natürlich der Bedarf an Unterkunftsmöglichkeiten und viele recht luxuriöse Hotels wurden in Moffat aufgebaut. Eines der größten und berühmtesten Hotels in Moffat, das Moffat Hydropathic Hotel, gibt es leider nicht mehr. Es wurde auf dem Höhepunkt des Kurwesens im Jahr 1878 gebaut, brannte jedoch 1921 komplett nieder. Das Hotel hatte über dreihundert Zimmer und galt als eines der luxuriösesten in Moffat. Heute gehört das Annandale Arms in der High Street zu dem berühmtesten noch erhaltenen alten Hotels. Es gilt als eine der besten Adressen in Moffat, das Restaurant wurde mehrfach preisgekrönt.

Die alte schwefelhaltige Moffat Well gibt es noch, sie wurde in den 1990ern renoviert und kann besucht werden. Eine andere Quelle, die Larchhill Well, gibt es heute nicht mehr. Sie hatte wohl ein sehr mineralstoff-/eisenhaltiges Wasser.

Die Town Hall Moffat

Ein zentrales Gebäude des Kurortes Moffat war die Town Hall, welche 1827 als Baths Hall in Moffat erbaut wurde. Es handelte sich um das größte Gebäude des Ortes, noch heute ist es das bekannteste Gebäude von Moffat. Die Town Hall ist sozusagen ein Überbleibsel der glorreichen Spa-Vergangenheit von Moffat. Zur Hall wurde eine Leitung der Schwefelquellen der Moffat Well geleitet und die Menschen konnte hier das Wasser trinken bzw. darin baden.

Nachdem es nicht mehr die große Rolle als Bade-/Trinkhaus spielte, wurde das Gebäude vom Community Trust übernommen und man steckte viel Geld und Liebe in den Erhalt des Gebäudes, welches nach wie vor das prominenteste Gebäude im Ort ist.

Der Ort bzw. die Commumity zeigt sich insgesamt sehr umtriebig. Neben dem an sich schönen Ort mit den vorgenannten Sehenswürdigkeiten gibt es ein schönes Heimatmuseum, Theater, Kunstgalerien und schöne (meist familienbetriebene) Shops im Ort. Über das Jahr gibt es etliche interessante Veranstaltungen, bekannt sind vor allem die Moffat Gala und das witzige Moffat Sheep Race.

Recht günstig ist Moffat auch als Startpunkt für Wanderungen. Die Moffat Hills bieten sich mit schönen Wegen an, der Sir Walter Scott Way beginnt hier. Unweit des Ortes führen sowohl Southern Upland Way als auch Annandale Way vorbei. Im Nordosten lockt die schöne Gegend um den Grey Mares Tail Wasserfall.

Map