Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte in Schottland: Kinloss, Kinloss Abbey

Landesinfo
Vorwahl: 01309
Postcode: IV36
Council-Area: Moray

Kinloss (gälisch: Cinn Lois) ist ein kleines Dorf in Schottland in der Nähe der Findhorn Bay und dem Ort Findhorn bzw. Forres. Kinloss selbst ist touristisch weniger relevant, der Name dürfte vor allem als Standort der Kinloss Barracks (RAF Kinloss) im Nordosten des Ortes bekannt sein. Beim Ort stehen zudem die Ruinen der Kinloss Abbey.

Kinloss Abbey
Kinloss Abbey und Burial Ground

Kinloss Abbey

Die Ruinen der alten Zisterzienser-Abtei Kinloss Abbey gehen in den meisten Reiseführern etwas unter. Auch wenn man in der Region unterwegs ist, stößt man in der Regel eher zufällig als geplant auf die Anlage. Erstaunlich, denn die Kinloss Abbey gehörte einst zu den größten Zisterzienser-Anlagen in Nordschottland.

Diese wurde um 1150/1151 während der Herrschaft von König David gegründet und der St. Mary geweiht. Zunächst ließen sich Mönche der Melrose Abbey nieder. Die Abtei erhielt unter Alexander III eine päpstliche Bulle, später gehörte sie zum Machtbereich der Bischöfe von Moray. Da zur Abtei die Lachsfangrechte entlang des Flusses Findhorn gehörten, schien die Abtei recht wohlhabend gewesen zu sein. Daraus resultierend wurde die Anlage immer wieder erweitert und entwickelte sich zu einem intellektuellen Zentrum der Region.

Die Hochphase als intellektuelles Zentrum erreichte die Kinloss Abbey unter Abt Robert Reid um 1530. Unter seiner Führung wurde die Abbey wesentlich erweitert, im Jahr 1537 wurde das Abbey House errichtet. Nachdem Reid um 1541 als Bischof nach Orkney abberufen wurde, begann scheinbar der Niedergang der Kinloss Abbey. Um 1601 wurde die Abbey aufgelöst. Angeblich stand die Abbey noch relativ vollständig bis ins Jahr 1650. Sie wurde schließlich verkauft und große Teile der Steine wurden zum Bau des Cromwell Forts in Inverness verwendet.

Daher kann man heute leider nur noch die Ruinen der Abtei sehen. Die sind aber doch ganz interessant und für jedermann frei zugänglich.

Interessant kann ein Abstecher zu den Ruinen vor allem sein, wenn man ohnehin in der Region unterwegs ist. Die Ruinen befinden sich auf dem Burial Ground von Kinloss südlich des Ortes. Erreichen kann man sie über die B9089 (beim Abzweig zur B9011 Richtung Findhorn Bay/Communtiy und Findhorn Nature Reserve)