Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Kilmarnock

Kilmarnock (schottisch gälisch: Cill Meàrnaig, auch Kilmarnock, Killie) ist eine Stadt in East Ayrshire in Schottland. Kilmarnock liegt dort zwischen Glasgow und Ayr, es ist der größte Ort in Ayrshire.

Kilmarnock entstand möglicherweise schon um das Jahr 322, jedenfalls wurde in dem Jahr eine Kirche hier erbaut. Das Zentrum der alten Stadt lag mutmaßlich da, wo heute die Laigh Kirk steht. Von der alten Struktur ist jedoch nichts mehr erhalten, die ältesten Gebäude der Stadt stammen aus dem 17. Jahrhundert.

Landesinfo
Einwohner: ca. 43.588
Vorwahl: 01563
Postcode: KA1-KA3
Council-Area: East Ayrshire

Die Stadt war früher ein wichtiger Industriestandort in der Region. Schwerpunkte der Produktion waren die Textilherstellung, Teppichherstellung sowie Bereiche der Schwerindustrie wie Lokomotivenbau, Traktorenherstellung und Armaturenherstellung.

Bekannt waren die Teppiche aus Kilmarnock, die Firma Stoddard Carpets soll angeblich die berühmte Titanic ausgestattet haben. Die letzte Teppichfirma schloss aber um 2005. Eine weitere Spezialität aus der Stadt ist der Johnnie Walker Whisky. Nicht der beste, aber wohl der bekannteste Whisky überhaupt.

Kilmarnock war früher eine wichtige Einkaufsstadt in der Region. Allerdings haben Städte wie Ayr Kilmarnock mittlerweile den Rang abgelaufen. Die Innenstadt von Kilmarnock verfiel darauf hin etwas. Mehrfach wurde die Stadt von Reisefachleuten als schäbig und heruntergekommen bezeichnet. Das stimmt wohl auch. Aber die Stadtoberen sind seither sehr bemüht, die Bereiche wieder zu restaurieren. Allerdings ist die Stadt noch weit entfernt von früheren guten Zeiten und kann auf den ersten Blick etwas unschön wirken. Ganz schlecht reden sollte man die Stadt aber nicht, wie gesagt versucht man einiges. So hat man einen Betreiber eines Vier-Sterne Hotels gefunden sowie einige neue Shopbetreiber in der Innenstadt und ein paar gute Restaurants haben auch wieder aufgemacht.

Die Stadtoberen haben auch viel versucht, um die Wohnqualität für Anwohner aufzuwerten. Das hat wohl auch funktioniert. Zugute kam der Stadt hier auch, dass die Straßenverkehrsanbindung durch den Neubau der A 77 Richtung Glasgow wesentlich besser ist. Nach Glasgow braucht man jetzt nur ca. 20 Minuten. Außerdem liegt Kilmarnock an der Hauptstraße nach Edinburgh, Livingston, South Lanarkshire und Ayrshire (Irvine).

Im Ort gibt es ein Fußballstadion, den Rugby Park. Hier ist der Kilmarnock F.C. zuhause, der älteste Profifußballclub in Schottland. Bekannt ist der Ort auch für die Veranstaltung von Wrestling Shows im Rahmen der British Championship Wrestling.

Es gibt zwei Golfplätze in Ort, den Annanhill Golf Course und Caprington Golf Course. Beide haben einen 18-Loch und einen 9-Loch Course.Bekannte Freizeitzentren sind das Galleon Centre und das New Northwest Centre.

Bekannte Sehenswürdigkeiten

  • John Walker Grab bei der Saint Andrew's Glencairn Church.
  • The Dick Institute.
  • Kilmarnock War Memorial
  • Dean Castle
  • Burns Monument
  • Dean Park
  • Kay Park
  • Howard Park Kilmarnock
  • Kilmarnock railway viaduct
  • Kilmarnock railway station
  • Laigh Kirk und Kirkyard.
  • Sandbed Street Bridge, die älteste Brücke der Stadt aus 1762
  • Palace Theatre
  • Kings Hotel.
  • George Hotel.
  • Bank Street.
  • John Finnie Street
  • King Street
  • Clydesdale Bank
  • Kilmarnock Cross