Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Fraserburgh

Landesinfo
Einwohner: ca. 12.150
Vorwahl: 01346
Postcode: AB43
Council-Area: Aberdeenshire

Fraserburgh (auch The Broch) liegt im äußersten Nordosten von Schottland in Aberdeenshire. Fraserburgh ist ein recht bekannter Umschlagplatz unter anderem für Schellfisch und für Schalentiere.

Die Entstehung des Ortes wird auf ca. 1504 datiert, als die namensgebende Fraser Familie das Land kaufte und sich eine Siedlung entwickelte. 1546 wurde Fraserburgh eine Burgh Of Barony. Nachdem die Frasers um 1570 Fraserburgh Castle und kurz später eine Kirche bauten, wurde um 1590 ein kleiner Hafen gebaut.

Fraserburgh Schottland
Blick auf Fraserburgh beim Saltoun Fountain

Der damals noch Faithlie genannte Ort wurde 1592 in Fraserburgh umbenannt. Damals wurde Sir Alexander Fraser durch eine königliche Charter der Titel des Lord Saltoun gegeben, welcher weitreichende Rechte innerhalb der Stadt hatte. Den Titel gibt es heute immer noch, er wird nach wie vor vom Clan Fraser beansprucht.

Mit der königlichen Charter erhielt Fraserburgh unter anderem das Recht, ein College und eine Universität zu bauen. 1601 wurde Fraserburgh dann eine Burgh Of Regality. Danach hörte man jedoch nicht mehr viel von der Stadt. Erst um 1803 wurde Fraserburgh wieder bekannter, weil die alte Kirche zum ersten Festland Leuchtturm in Schottland umgebaut wurde. 1865 wurde dann ein Bahnhof eröffnet und eine Linie über Maud und Dyce nach Aberdeen sowie eine Verbindung nach St. Combs in Betrieb genommen. Allerdings wurde der Personenverkehr 1965 eingestellt, auch die Frachttransporte wurde dann 1979 eingestellt.

Fraserburgh lebt heute vor allem von seinem sehenswerten Hafen. Dazu gibt es auch ein paar sehenswerte Strände, vor allem der Strand im Osten der Stadt ist ganz schön. Die Stadt selbst besitzt aber auch eine gute Infrastruktur mit guten Freizeitangeboten. Bekannt ist der Golfclub von Fraserburgh, der zu den zu den ältesten Golfclubs weltweit gehört. Der Golfplatz befindet sich an der B9033 im Südosten der Stadt. Wer in Fraserburgh ist, der sollte unbedingt zum Kinnaird Head fahren. Diese Landzunge im Norden ist an sich schon sehenswert. Außerdem kann man hier das Scottish Lighthouse Museum, das Fraserburgh Heritage Centre und den Winetower sowie das alte Kinnaird Head Castle and Lighthouse besuchen.

Kinnaird Head Lighthouse Schottland
Kinnaird Head Lighthouse und Kinnaird Castle

Fraserburghs Dialekt, der Broch

Eine Besonderheit Fraserburghs ist der allgemeine noch recht gebräuchliche dorische Dialekt, der Broch. Einige interessante Phrasen in Broch für das tägliche Leben:

  • Aye aye, fit like? Hallo, wie geht's
  • Foo yi dein? Wie geht es
  • Far yi fae? Woher kommst du
Auto Fraserburgh

Verkehr

Fraserburgh ist sozusagen Endpunkt der A90 von Aberdeen kommend, sie führt danach entlang der Küste als A98 Richtung Inverness weiter. Weitere kleinere zuführende Straßen sind die B9033, die A981 und die B9031. Es gibt ganz gute Busverbindungen nach Peterhead und Aberdeen.