Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Städte und Orte: Bannockburn

Bannockburn ist ein Dorf im Süden der Stadt Stirling. Der Ort wurde nach dem Bannock Burn benannt. Ein Burn ist ein kleiner Bach, der durch den Ort verlief und später in den River Forth mündete. Weil sowohl Stirling als auch Bannockburn im Lauf der Jahrhunderte stark anwuchsen, bilden beide Orte heute praktisch eine Einheit. So gesehen könnte man Bannockburn als Vorort von Stirling betrachten.

Eine gewisse Bekanntheit erlangte der Name vor allem deshalb, weil auf seiner Gemarkung die berühmte Schlacht um Bannockburn geschlagen wurde (im Jahr 1314). Nahe dieser Stätte erinnern ein Denkmal und ein Besucherzentrum an die historische Schlacht.

Landesinfo
Einwohner: ca. 7.300
Vorwahl: 01786
Postcode: FK7
Council-Area: Stirling

Bannockburn wurde später bekannt, weil die ortsansässige Familie Wilson die Tartans für die britische Army herstellte. Die Wilsons waren um die Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts eine der wichtigsten Hersteller von Tartans. Die Familie musste aber um 1924 die Produktion einstellen.

Nahe des ehemaligen Schlachtfeldes überspannt eine Steinbrücke den Burn. Die Brücke ist recht sehenswert, sie wurde vom berühmten Ingenieur Thomas Telford entworfen.

Bannockburn besitzt eine ganz gute Infrastruktur mit einer Bibliothek, einer Bank und einigen örtlichen Shops. Es gibt eine Primary und eine High School in Broomridge.

Bannockburn besaß früher eine eigene Haltestelle an der Bahnlinie, die jedoch eingestellt wurde. Wer per Bahn fahren will, muss mit dem Bus nach Stirling. Die Busverbindungen sind aber ganz ordentlich.

zurück zu: » Städte und Orte » Inhalt A - Z