Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Seeungeheuer in Schottland

Schottland und seine Mysterien, eine Geschichte ohne Ende möchte man meinen. Es gibt jede Menge interessanter Geschichten, viele davon sind aber doch etwas unbekannt. Von daher möchte ich an der Stelle einmal auf ein paar Seemonster neben dem allgegenwärtigen Nessie von Loch Ness hinweisen.

Grundsätzlich sind viele der Monster Wesen, welche Ähnlichkeiten mit Plesiosaurieren haben. Das waren Meeresaurier, in Schottland berichtet man von ähnlichen Wesen, typischerweise mit drei Höckern.

  • Das bekannteste ist natürlich Nessie, welches im Loch Ness leben soll. Erste Meldungen gibt es seit dem Ende des 19. Jahrhundert. Seit 1925 gibt es eigenlich jedes Jahr Sichtungen von Nessie. Aber Fachleute haben Anfang 2014 Alarm geschlagen, denn Nessie hat sich 2012 nur selten und 2013 überhaupt nicht mehr gezeit. Man geht aber davon aus, dass Nessie einfach nur eine Pause einlegen würde und sich 2014 irgendwann wieder einmal zeigt.
  • Auch im Loch Morar gibt es ein ähnliches Wesen, es soll ein Cousin von Nessie mit Namen Morag sein.
  • Im Loch Lochy gibt es Lizzie, ein artverwandtes Ungeheuer mit drei Höckern.
  • Ein ähnliches Monster solle es im Loch Quioch geben.
  • Im Loch Lomond soll es auch eine Art Plesiosaurier sein, aber andere wollen eher eine Art riesiges Krokodil gesichtet haben.
  • Im Loch Oich soll ein Ungeheuer mit einem Hundeartigen Kopf sein Unwesen treiben.
  • Loch Arkaig besitzt eine Art Seepferd, andere meinen eher eine Art Wasserdrachen gesichtet zu haben.
  • Loch Sheil hat ein Monster mit einer beachtlichen Länge von 21,3 Metern und den typischen drei Höckern.
  • Muc-Sheilche ist das Wesen im Loch Maree, der gälische Name deutet auf einen Mix aus Schwein und Schnecke hin.

zurück zu: » Seen in Schottland » Inhalt A - Z