Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Loch Earn

Der See Loch Earn (schottisch-gälisch, Loch Eire/Loch Éireann - frei übersetzt: Loch Of Ireland) erstreckt sich in den schottischen Highlands zwischen den Orten Lochearnhead (Westen) und St. Fillans (Osten). Auch Loch Earn ist ein typischer See der Highlands - er ist gut 11km lang, aber kaum mehr als 1 km breit.

Von Lochearnhead bis St. Fillans führt die A 85 entlang des Sees, sie verläuft von St. Fillans weiter nach Crieff. Ab Lochearnhead verläuft die A85 durchs Glen Ogle nach Killin, in südlicher Richtung führt geht sie über in die A84 Richtung Callander.

Die wichtigen Orte am See sind Lochearnhead im Westen und St. Fillans im Osten. Lochearnhead könnte man als das Wassersportzentrum des Sees bezeichnen, es ist der touristischste Ort, St. Fillans ist weit weniger touristisch.

Loch Earn wird immer wieder mit See- und Regenbogenforellen besetzt, sodass der gesamte See auch ein begehrtes Anglerzentrum ist. Grundsätzlich kann man von den Ufern bzw. vom Boot aus Angeln, sofern man eine Angelerlaubnis besitzt.

Sehenswert am Loch Earn

Richtung Süden hat man eine tolle Sicht auf den Ben Vorlich, der mit einer Höhe von 985 Metern ein beliebtes Ziel von Kletterern ist. Am Südufer des Sees befindet sich Edinample Castle, welches vom Black Duncan Campbell Of Glenorchy im Jahr 1584 erbaut wurde. Weiter östlich befindet sich Ardvorlich House, welches ursprünglich von den Stewarts of Ardvorlich im Jahr 1580 erbaut wurde.

Loch Earn, Schottland
Loch Earn, Foto vom Westufer

zurück zu: » Seen » Inhalt A - Z