Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottischer Whisky - Tomatin Distillery

Tomatin Distillery Schottland
Eingang zum Gelände der Tomatin Distillery

Tomatin ist eine der größten Destillerien in Schottland. Sie befindet sich in Tomatin, einem kleinen Ort an der A9 vor Inverness in der Nähe der Überfahrt des Findhorn. Tomatin wird noch der Whiskyregion Speyside (Findhorn) zugeordnet.

In der etwas abgelegenen Gegend gab es schon früh Brennereien, welche aber in der Regel nicht legal operierten. Gegründet wurde die Tomatin Brennerei um 1887, wurde aber erst um 1897 gebaut. Der Beginn verlief holprig und nicht gerade erfolgreich, die Brennerei lief nur ein paar Jahre. Nach einer Schließung nahm man den Betrieb um 1909 wieder auf. In den folgenden Jahren wurde kontinuierlich in den Betrieb investiert, die Anzahl der Brennblasen wurde permanent erhöht. Die Geschäfte liefen danach ziemlich gut und Tomatin konnte sich mit einem Spitzenoutput von 12 Millionen Litern Alkohol zur größten schottischen Distillery entwickeln.

Trotz der guten Zahlen geriet das Unternehmen 1985 in große Schwierigkeiten und musste Insolvenz anmelden. Knapp ein Jahr später übernahm mit Takara Shuzo Co. And Okara & Co. als erste japanische Gesellschaft eine schottische Destillerie. Die Japaner legten noch einmal zu und bauten nicht weniger als neun neue Brennblasen ein. Allerdings werden nur knapp die Hälfte der verfügbaren Stills betrieben.

Tomatin Distillery Schottland
Teile der Produktionsanlage

Tomatin wurde auch technisch zuletzt immer auf dem letzten Stand gehalten, die Japaner pumpten einiges in das Werk. Theoretisch kann, so die Unternehmensleitung, die Anlage im Notfall von nur einem Mitarbeiter gesteuert werden. Tatsächlich sind ca. 30 Leute bei Tomatin beschäftigt. Rund um die Brennerei stehen unzählige Häuser, welche für die Mitarbeiter bzw. deren Familien gebaut wurden. Das Gelände der Brennerei wirkt, wenn man durchfährt, wie ein eigener Ort.

Auch wenn die Eigner nicht alle Brennblasen betreiben, so gehört Tomatin mit einem Output von ca. 5 Mio. Litern immer noch zu den größten Destillerien in Schottland. Tomatin bringt zwar Single Malts auf den Markt, der weitaus größte Teil fließt jedoch in unterschiedlichste Blends wie den Antiquary, Talisman bzw. Big T.

Die Single Malts von Tomatin genießen einen guten Ruf. Sie werden als mild beschrieben und besitzen durch die späte Lagerung in Sherry Fässern eine süßliche Note. Außerdem kann man beim Tomatin einen torfigen Charakter feststellen, der durch das verwendete Quellwasser des Alt-na-Frith (Free Burn) verursacht wird.