Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottischer Whisky - Macallan Distillery

The Macallan Distillery ist eine Whisky Distillery in Craigellachie im schottischen Speyside. Gem. Scotch Whisky Regulations von 2009 soll Macallan nicht mehr zur Whiskyregion Speyside gezählt werden. Macallan selbst schreibt auf dem Etikett mittlerweile Highland, bezeichnet sich stellenweise aber immer noch als Speyside Distillery. Auch bei den meisten Fachleuten wird Macallan wohl eine der klassischen Speyside-Distilleries bleiben.

Macallan selbst gehört zu den älteren Brennereien Schottlands. 1824 begann die Geschichte unter Alexander Reid als Elchies Distillery. Reid beendete sein Engagement um 1858, danach übernahmen jeweils kurzzeitig James Priest und James Davdson sowie ab 1868 für knapp 14 Jahre James Stuart. Von ihm ging die Distillery an Roderick Kemp und mit Kemp begann eine entscheidende Ära. Roderick Kemp benannte die Distillery in Macallan Glenlivet um und seine Familie führte die Geschicke bis 1996. Dann ging die Brennerei an die Highland Distillers Ltd., welche 1999 von der Edrington Group übernommen wurden. Die Edrington Group ist seither Eigentümer von Macallan.

Wie viele Speyside Distilleries war auch Macallan zunächst eine Brennerei, die vornehmlich für Blends produzierte und eher selten eigene Single-Malts vermarktetete. Den ersten Single Malt aus Macallan gab es um 1960, der wurde zunächst nur regional verkauft. Mit der internationalen Vermarktung begann man erst ab den 1980ern. Heute gehört der Macallan (bei Fans auch kurz Mac genannt) zu den Platzhirschen der Szene. Neben Glenfiddich und Glenlivet ist Macallan die umsatzstärkste Single-Malt Marke aus Schottland.

Im Gegensatz zu den vergleichsweise günstigen Single Malts von Glenfiddich und Glenlivet scheint sich Macallan jedoch eher im Premium Segment heimisch zu fühlen, zumindest deutete der Trend der letzten Jahr dahin. In jedem Fall sind Macallans im direkten Vergleich deutlich teurer und die Vermarktung zielt eher auf ein, sagen wir mal, wohlhabenderes Klientel. Von daher überrascht es kaum, dass Macallan Rekorde für die teuersten bei Auktionen vekauften Whiskies hält. Im Jahr 2014 soll in Hongkong ein Macallan M Decanter sogar für fast 630.000 Dollar ersteigert worden sein!

Na ja, für manche ist das mittlerweile etwas zu viel des Guten und der Erfolg ruft bekanntlich auch immer die Kritiker auf den Plan. Dann schaut man auch mal genauer hin und entdeckt dabei auch so manche Ungereimtheit.

Macallan do insist on Sherry Casks…

Eine davon war das Beharren darauf, dass Macallan im Gegensatz zu den meisten anderen Distilleries an der Abfüllung in Sherry Casks festhält "auch wenn das mehr kostet und alle anderen daher davon abrücken". Macallans Manager erklärten die Sherry Casks "aus nicht genauer erklärbaren Gründen als das einzig Wahre". Nur wenig später legte Macallan eine Fine Oak Serie (ex Bourbon Casks) vor mit einigen recht alten Whiskies (20 und 30 Jahre). Damit stellte sich die Firma im Grund selbst bloß, denn diese Reihe bewies im Prinzip, dass Macallan zuvor eben nicht nur in Sherry Casks lagerte! Für echte Whisky-Maniacs war das mehr oder weniger ein Affront.

Die Replicas

Ein andere Sache waren die Macallan Replicas. Macallan verkündete eines Tages, man habe einen großen Posten extrem alter Macallans aufgekauft und wolle auf der Basis eine Replica Reihe aufbauen. Die Flaschen ließ Macallan auf Echtheit prüfen und legte eine recht hochpreisige Replica Reihe auf. Bei genauer Prüfung wurde aber klar, dass die von Macallan aufgekauften Flaschen allesamt jünger waren als 1950. Schlimmer noch: der darin enthaltene Whisky war wohl in den meisten Fällen kaum älter als 10 Jahre und möglicherweise handelte es sich in einigen Fällen noch nicht einmal um einen Macallan! Ein erstaunlicher Vorgang, der sich jedoch interessanterweise kaum auf die guten Verkäufe der Replicas auswirkte.

Das belegt das hohe Ansehen der Marke Macallan. Ungeachtet aller Kritik gehört Macallan zu den großen Single Malt Herstellern weltweit, sei es nun bezogen auf den Output oder auf das allgemeine Ansehen. Die gesamte Distillery ist übrigens beachtlich groß, angeblich kann man bei Macallan bis zu 8.000.000 Liter Alkohol pro Jahr produzieren. Das neu gebaute Warehouse gehört zu den größten seiner Art in Europa. Besonders ist der Anbau von Gerste auf dem eigenen Gelände. Darüber hinaus gelten die Brennblasen als eine echte Spezialität. Sie sind so besonders, dass sie sogar auf dem schottischen 10 Pfund-Schein abgebildet sind.

Adresse

The Macallan Distillery Craigellachie, Banffshire, AB38 9RX

Es gibt ein Besucherzentrum, für Besuche und Führungen sollten man sich vorab anmelden.

Koordinaten: 57°29'5.0028 N, 3°12'25.0596 W

Map