Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottischer Whisky - Linkwood Distillery

Linkwood Distillery ist eine Whisky-Distillery in der Nähe von Elgin im schottischen Speyside.

Gebaut wurde die Distillery 1821 von Peter Brown, bis zu Browns Tod im Jahr 1868 wurde die Distillery von James Walker geleitet. Danach ging die Brennerei an Peter Browns Sohn William.

William Brown ließ die Distillery praktisch komplett erneuern, nach seinem Tod wurde von Browns Nachfahren die Linkwood-Glenlivet Distillery gegründet. 1897 übernahm die Linkwood-Glenlivet Distillery Co. Ltd die Geschäfte, der sich um 1902 Robert Innes Cameron anschloss. Cameron spielte bis zu seinem Tod im Jahr 1932 als größter Anteilseigner und späterer Direktor eine wichtige Rolle bei Linkwood.

Nach Camerons Ableben ging Linkwood an die Scottish Malt Distillers, welche wiederum in der United Distillers (mittlerweile Diageo) aufging. Im Jahr 1971 entschloss man sich zu einer bemerkenswerten (wenn auch nicht totalen ungewöhnlichen) Maßnahme: man baute neben Linkwood eine zweite Distillery, Linkwood B. Mit Linkwood A und Linkwood B verfügte man über einen theoretischen Output von etwa 2.500.000 Liter Alkohol pro Jahr.

Allerdings war es in der Praxis eher so, dass Linkwood A nicht mehr auf voller Leistung gefahren wurde und von 1985 bis 1990 komplett stillgelegt war.

Heute gehört Linkwood zu den vielen Distilleries, welche vornehmlich für Blends produzieren (Bell's, White Horse, Johnnie Walker, Haig's). Nur ein kleiner Teil geht in eigene Single Malts. Diese sind dementsprechend rar, eine größere Palette gibt es von unabhängigen Abfüllern.

Adresse

Linkwood Distillery Elgin, Morayshire IV30 3RD

Es gibt kein Besucherzentrum. Man kann die Distillery jedoch nach Voranmeldung besuchen.

Koordinaten: 57.635448°N 3.286238°W

Map