Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottischer Whisky - Glenkinchie Distillery

Glenkinchie ist eine Whisky Distillery in Schottland. Sie gehört zu den wenigen verbliebenen aktiven Distilleries in den schottischen Lowlands. Glenkinchie befindet sich außerhalb von Pencaitland in East Lothian, etwa 25km südlich von Edinburgh.

Glenkinchie Distillery Schottland
Glenkinchie, 12-jährig

1825 wurde Glenkinchie durch die Brüder George und John Rage gegründet. Die Distillery wurde ursprünglich Milton genannt. Im Jahr 1837 folgte aber wegen der Namensgleichheit zu einer anderen Distillerie die Umbenennung in Glenkinchie. 1853 ging den Brüdern Rage anscheinend das Geld aus und Glenkinchie stellte die Produktion ein. Es dauerte bis 1881, als die Glenkinchie Distillery Co. die Destillerie kauft und mit der Produktion beginnt. 1914 folgte der Zusammenschluss der Glenkinchie Distillery mit anderen Brennereien zur Scottish Malt Distillers (SMD), welche kurz später wiederum mit der Distiller Company Ltd. verschmolz. Von 1917 bis 1920 stand dann die Produktion aufgrund des landesweiten Mangels an Gerste. Im Jahr 1969 wurde die alte Mälzerei zum Museum umfunktioniert. 1987 wurde Glenkinchie an United Distillers verkauft und gehört daher heute zu Diageo. Diageo baute 1997 das Museum aus.

Das Wasser bezieht Glenkinchie aus den nahen Lammermuir Springs, welche aus den Lammermuir Hills kommen. Aus dem namensgebenden Kinchie darf man kein Wasser mehr entnehmen, da das Wasser durch die intensive Landwirtschaft oft extrem belastet ist.

Der Single Malt von Glenkinchie gehört zu den Classic Malts von Diageo. Aufgrund der Lage in den so genannten Gärten von Edinburgh wird der Glenkinchie auch oft als Edinburgh Malt bezeichnet. Der Malt wird nur zweifach gebrannt, typisch für die Lowlands ist eigentlich dreifaches Brennen. Trotzdem ist der Glenkinchie ein typischer Lowland Whisky mit einem leichten und eher unverbindlichen Charakter. Kenner meinen eine leichte Zitrus- und Grasnote herausschmecken zu können. Etwas spezieller ist der 14-jährige Distillers Edition, der in Amontillado Sherry Fässern gelagert wird und daher ein etwas stärkeres (leicht süßliches) Sherry Aroma hat.

Das Besucherzentrum befindet sich im Museum, den alten Floor Maltings von Glenkinchie. Bemerkenswert ist das Modell einer Distillery aus dem Jahr 1924, welches den kompletten Ablauf des Brennens am Modell verdeutlicht.