Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Inseln Schottlands: Tanera Mòr

Allgemeine Daten
Einwohner: -
Council Highland

Tanera Mòr (kurz Tanera, gälisch Tannara Mòr) ist die größte der Summer Isles in Schottland, einer Inselgruppe der Inneren Hebriden in nördlichen Schottland.

Tanera erscheint auf Anhieb eher unscheinbar, ist aber an sich relativ interessant. Früher war Tanera ein wichtiger Stützpunkt der Heringsfischerei, noch um 1881 lebten in den Siedlungen Ardnagoine und Garadheancal etwa 119 Menschen. Nach dem allgemeinen Niedergang der Fischerei ging es auch, rein auf die Bevölkerung bezogen, bergab. Um 1930 waren praktisch alle Bewohner von Tanera weggezogen.

Danach sprach man normalerweise nicht mehr von einer permanenten Bevölkerung, mal lebte eine Handvoll Leute dort, mal niemand. 1996 ging die Insel an die Familie Wilder aus dem englischen Wiltshire. Die Wilders restaurierten die meist verfallenen Häuser und machten daraus Ferienwohnungen, pflanzten über 150.000 Bäume und begannen mit einer Segelschule.

Im Jahr 2012 wohnte die Tochter der Wilders, Lizzie, mit ihrem Gatten Richard Williams und zwei Kindern auf der Insel. Sie beschlossen, die Insel zu verlassen und die Insel über einen in Schottland nicht unüblichen Community Buyout zu veräußern. In diesem Fall sollten aber, mangels Einwohner auf der Insel selbst, die auf dem nahen Festland wohnenden Menschen als Käufer aktiviert werden. Das klappte nicht, weshalb man die Insel 2013 auf dem freien Markt anbot. Auch das funktionierte zunächst einmal nicht. 2014 senkte man den Preis für die Insel deutlich, von einem Verkauf war zuletzt aber nichts bekannt.

Die Insel selbst ist ein interessantes Ziel vor allem für Ruhesuchende Urlauber. Es gibt keine Straßen, der einzige erwähnenswerte große Weg führt um die Anchorage Bay (An Acarsaid). Auf der Insel gibt es die oben erwähnte Segelschule, in der Saison wird ein Cafe betrieben und dazu das Postamt, welches alljährlich eigene Briefmarken herausbringt.

Hinkommen

Auf die Insel kann man mit dem Boot kommen, Verbindungen werden angeboten ab Achiltibuie oder Ullapool (Infos: www.summerisles-seatours.co.uk, www.summerqueen.co.uk)

Map

Interessante Links

www.summer-isles.com: Infos zur Insel und den Ferienwohnungen von der Familie Williams