Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Schottische Inseln - Lamb Island (The Lamb)

Lamb Island (auch The Lamb) ist eine sehr kleine und unbewohnte Insel mit einer Fläche von ca. 100 x 50 Yards. Die Insel liegt im schottischen East Lothian zwischen zwei anderen Inseln - Fidra und Craigleith - im Firth Of Forth. Die Inseln liegen nahe des Ortes North Berwick.

The Lamb ist vulkanischen Ursprungs und war lange Zeit eigentlich nur als Seevogelkolonie bekannt. Allerdings rankten sich auch einige Mythen um The Lamb. Zusammen mit Fidra und Craigleith soll The Lamb sozusagen die Lage der Gizeh Pyramiden widerspiegeln. Das rief immer wieder Mystiker auf den Plan.

Die Insel selbst ist wie erwähnt eher karg und praktisch nicht bewohnbar bzw. nicht bebaubar. Selbst das Hinkommen ist schwierig, zumal man nur per Charterboot hinkommen kann und ein Boot praktisch nirgendwo richtig festgemacht werden kann.

Interessant ist die Insel vor allem wegen der Mythen um die Insel bzw. die Inselgruppe. Schon früh wurde über die Insel berichtet, erstmals mutmaßlich im Scotichronicon von Walter Bower, dem Abbot of Inchcolm. The Lamb soll eine Rolle in der Geschichte um König Artus und die Tafelrunde spielen. Zieht man (so Geller) eine Linie durch das Dorf Temple, die Rosslyn-Kapelle und die Insel May (die wiederum nichts anderes als Avalon, die Ruhestätte des Artus sei), führe diese Linie durch die drei Inseln. Verlängert man die Linie in die andere Richtung, führt sie nach Tara, den alten Sitz der irischen Hochkönige.

Auch hinsichtlich des legendären Schottenkönigs Robert The Bruce soll die Insel eine Rolle gespielt haben und ebenso soll sie Wissen über die Tempelritter beheimaten.

In die Schlagzeilen geriet The Lamb im Februar 2009, als BBC die Nachricht veröffentlichten, dass Uri Geller die Insel gekauft hat. Geller kaufte The Lamb für 30.000 Pfund. Geller erwarb die Insel vom Unternehmer Camilo Agasim-Pereira, dem die Barony of Dirleton gehört. Dieser hatte The Lamb im Jahr 2002 erworben, war jedoch nicht einziges Mal auf der Insel.