Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Events - Hogmanay, das schottische Neujahrsfest:

Hogmanay entspricht dem Silvester bzw. dem Neujahrsfest. Während Hogmanay feiert man in Schottland in ziemlich großem Stil. Begonnen wird am Silvesterabend, die Feiern dauern bis in den Morgen des 1. Januar. Meistens wird jedoch bis in die Morgenstunden des 2. Januar gefeiert, denn dieser Tag ist ein Bank Holiday.

Wo wird gefeiert

Hogmanay wird praktisch überall in Schottland groß gefeiert. Dabei überwiegen in kleineren Ortschaften noch regionale Bräuche, während die Feierlichkeiten in großen Städten oft riesige Events sind. Das größte Event findet normalerweise in Edinburgh statt.

Wie wird gefeiert

Die Bräuche sind heute unterschiedlich. Je kleiner, des mehr hält man sich an alte Bräuche. Sehr verbreitet ist das First Footing. Dabei versucht man als erster über die Schwelle eine Freundes oder Nachbarn zu treten. Man bringt Gastgeschenke mit - früher Salz, heute eher Kohle, Shortbread, Whisky und den Black Bun. Der Black Bun wird dann traditionell verzehrt, der Whisky muss natürlich zur Schmierung in großen Mengen getrunken werden.

Ein bekanntes regionales Event ist das Feuerschwenken in Stonehaven. Wenn die Leute dort mit den brennenden Bällen aus Maschendraht durch die Straßen ziehen, dann sieht das schon sehr eindrucksvoll aus und zieht immer mehr Schaulustige an. Ein etwas anderes bekanntes Feuerritual findet in Burghead in Moray statt. Dort zelebriert man das Burning Of The Clavie, das nicht minder eindrucksvoll aussieht.

Nur noch selten und dann auch nur in den Highlands wird das Saining praktiziert. Eine recht aufwändige und wunderliche Form, das Hab und Gut zu segnen.

Wiederum sehr verbreitet ist, nicht nur in Schottland, das gemeinsame Singen des Burns Liedes Auld Lang Syne. Dabei liegt man sich aber in Schottland frühestens beim Singen des letzten Verses in den Armen.