Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Duncansby Head, der nordöstlichste Landpunkt Großbritanniens

Duncansby Head (Gaelic: Rubha Duncansby) ist nach offiziellen Angaben der nordöstlichste Teil des schottischen Festlandes und des UK (der nördlichste befindet sich am Easter Head bei Dunnet Head). Dabei ragt die Spitze von Duncansby Head in die Nordsee mit dem Pentland Firth im Norden und dem Moray Firth im Süden. Gekennzeichnet wird der markante Punkt vor allem durch den Duncansby Head Leuchtturm.

Rund um Duncansby Head erstreckt sich eine Site Of Special Scientific Interest bis zum Skirza Head mit dem sehenswerten Duncansby Stacks, Steinkegeln welche vorgelagert im meer stehen.

Von dem fälschlicherweise oft als nördlichsten bzw. nordöstlichsten Landpunkt Großbritanniens bezeichneten touristischen John O'Groats führt eine kleine Straße zum Duncansby Head. Viele Besucher von John O'Groats scheuen die knapp 2km bis zum Head, was für viele Betrachter eine gute Sache ist. Duncansby Head blieb dadurch vom großen Tourismus verschont und wirkt im Gegensatz zu John O'Groats sehr natürlich und überzeugt mit romantischen bis wildromantischen Aussichten abseits des touristischen Rummels.