Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Edzell Castle

Edzell Castle Schottland
Blick auf Edzell Castle

Edzell Castle ist der Name einer Burgruine, die bei Edzell in Angus, Schottland, steht. Heute gehört Edzell Castle zu den vielbesuchten Zielen in Schottland. Dies liegt weniger an der Burgruine, als vielmehr an dem einzigartigen Renaissancegarten.

 


Die Ursprünge als Motte-And-Bailey

Die Gründung von Edzell Castle geht auf das Motte-And-Bailey Schloss Castlehillock zurück. Es wurde im 12. Jahrhundert erbaut und diente wahrscheinlich als Schutzanlage am strategisch wichtigen Pass des Glenesk, der Richtung Highlands führt. Überreste dieser Anlage kann man knapp 300 Meter südwestlich der heutigen Ruine von Edzell sehen. Das alte Motte-And-Bailey ist ein geschütztes historisches Monument. Es war Sitz der Abbots und bildete wahrscheinlich das Zentrum der ehemaligen Siedlung von Edzell. Die Abbots verloren die Anlage später an die Stirlings, die wiederum an die Lindsays.

Die Ära Lindsay

Ein Nachfahre der Lindsays, David Lindsay, gab um 1520 die alte Motte-And-Bailey Anlage auf und baute in der Nähe ein neues Tower House. Dieses neue Schloss wurde allerdings primär als Wohnanlage konzipiert und war daher auch selten in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt. Nachdem Lindsay den Titel des Earl Of Crawford erhielt, erweiterte er die Anlage um einen Anbau mit neuem Eingang und der Hall. Um 1593 erhielt David Lindsay den Titel Lord Edzell, später erweiterte er Edzell Castle im Norden u. a. mit Rundtürmen und Gartenanlagen. Diese Anlagen blieben jedoch unvollendet, da Lindsay das Geld ausging. Er verstarb um 1610, angeblich in ziemlicher Armut.

Instabile Verhältnisse, Verfall der Anlage

Während des Jakobitenaufstandes 1715 begann der Verfall der Anlage. Der damalige Besitzer, auch ein David Lindsay, verkaufte Edzell Castle an den 4. Earl Of Panmure. Dieser konnte jedoch die Anlage nicht lange halten, Edzell fiel kurzzeitig an den Staat, der wiederum das Schloss an die York Buildings Company veräußerte.

Um 1746 wurde Edzell Castle von den Argyll And Sutherland Highlanders eingenommen und trug in der Zeit Schaden davon. Die Anlage wurde um 1764 von der mittlerweile bankrotten York Buildings Company, die immer noch Besitzer der Anlage war, veräußert. Viele Teile wurde abgebaut und verkauft, um Gläubiger zu befriedigen.

Die Ära Dalhousie

Das Gelände wurde in ziemlich ruinösen Zustand an den damaligen Earl Of Panmure, William Maule, verkauft. Nach dessen Tod im Jahr 1782 erbte George Ramsay, der 8. Earl Of Dalhousie, die Ländereien.

Die Dalhousies blieben bis 1932 bzw. 1935 Besitzer der Anlage. In der Phase übergab man zuerst die Gärten und schließlich die restlichen Anlagen an den Staat. Heute wird Edzell Castle von Historic Scotland verwaltet. Die Burgruine ist als Kategorie A Gebäude geschützt

Die Anlage ist ganzjährig gegen Entgelt zur Besichtigung geöffnet. Die Gartenanlagen gehören zum Inventory Of Historic Garden And Designed Landscapes. Ein weiteres geschütztes Gebäude ist das Haus des Caretakers, in dem heute das Besucherzentrum untergebracht ist.

Der Walled Garden

Einer der besterhaltenen Teile der Anlage ist der ummauerte Garten. Er entstand schon unter dem ersten David Lindsay. Dieser Plesaunce Garten entsprach der damaligen Renaissance Gartenbaukunst und gehört zu den wenigen komplett erhaltenen Anlagen dieses Epoche.

Ganz interessant sind die Steinplatten in den Mauern. Im Westen befinden sich Platten mit den Motiven der sieben Grundtugenden, im Süden die mit den Grundtugenden der Geisteswissenschaften und im Osten die sieben planetaren Gottheiten. Zum Garten gehörte ein Badehaus, welches heute kaum noch sichtbar ist, sowie ein Sommerhaus, welches noch sehr gut erhalten ist.

verkehr schottland

Hinkommen

Edzell Castle befindet sich nahe der B966 im Ort Edzell, ca. 10km nördlich des Ortes Brechin. Von Montrose gibt es eine Busverbindung mit dem Angus Bus 30 bis zur Edzell High Street. Von dort erreicht man das Schloss über die Lethnot Road.

Öffnungszeiten

  • April - September: Mo - So 09.30 bis 17.30
  • Oktober: Mo - So 09.30 - 16.30
  • November - März: Mo - Mi, Sa und So 09.30 bis 16.30

Geschlossen 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie i. d. R. am Neujahrstag.

Manche Monumente werden über die Mittagszeit geschlossen. Speziell an Wochenenden kann es zu kurzfristigen Schließungen kommen (z. B. wegen schlechten Wetters)

Edzell Castle Schottland
Edzell Castle, Blick auf den Rest vom Towerhouse