Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Caerlaverock Castle

Caerlaverock Castle wird zu den interessantesten Schlössern bzw. Burgruinen Schottlands gezählt. Das Schloss ist ein sehr ungewöhnliches dreieckiges Wasserschloss und steht im Caerlaverock National Nature Reserve am Solway Firth südlich von Dumfries. Es ist das einzige derartige Wasserschloss in Schottland.

Caerlaverock Castle Schottland
Blick auf Caerlaverock Castle

Caerlaverock Castle zählte strategisch sicherlich zu den wichtigen Anlagen in der schottischen Historie. Immerhin steht die Anlage unmittelbar bei der Grenze zu England und war von daher immer strategisch eine der wichtigen Burganlage Schottlands.

Die Entstehung der Burg selbst geht bis ins Jahr 1220 zurück. Damals wurde ca. 200 Meter vom heutigen Standort entfernt die ursprüngliche Burg erbaut. Diese erste Burg wurde jedoch in extrem feuchten und morastigen Land erbaut und war schon nach ca. 50 Jahren nicht mehr zu retten - sie ging regelrecht unter.

Im Jahr 1270 begann die langjährige Besitzerfamilie Maxwell dann mit dem Bau des neuen Schlosses am heutigen Standort. Dieser soll - so mutmaßt man heute - ca. 1277 abgeschlossen worden sein.

Eine der legendärsten Schlachten war dann wohl die Siege Of Caerlaverock im Jahr 1300. Damals konnten die Maxwells sich letztlich gegen eine ungeheuer schwerwiegende Angriffsmacht der Engländer nicht wehren - die Engländer mussten jedoch wirklich alles geben, um das Bollwerk Caerlaverock einnehmen zu können. In den folgenden Jahrhunderten wechselten dann die Verhältnisse mehrfach - das Schloss fiel mal an die Schotten, mal konnten die Engländer die Anlage erfolgreich erobern. Letztlich blieb es aber immer irgendwie in Besitz des Clan Maxwell. Legendär war dann die Schlacht von 1640, als sich die auf König Karls Seite stehenden Maxwells gegen die Covenanter erwehren mussten. Die gelang im Prinzip. Allerdings dauerte die Belagerung so lange, dass im Schloss die Nahrungsmittel ausgingen und die Maxwells letztlich aufgeben mussten. Nach dieser Schlacht blieb das Schloss praktisch verlassen und wurde immer mal wieder an der ein oder anderen Stelle weiter zerstört.

Später gelangte die Anlage dann in die Hände von Historic Scotland. Seither hat man einiges in den Erhalt der wirklich sehenswerten Burg gesteckt. Diese ist heute für Besucher zugänglich, Historic Scotland bietet außerdem vor Ort einige interessanten Infos zur Burg und deren Geschichte an.