Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Balvenie Castle

Die Ruinen von Balvenie Castle befinden sich knapp 1,5km nördlich des Ortes Dufftown, oberhalb der Distillery von Glenfiddich. Balvenie Castle wird auf die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts datiert und gehört damit zu den ältesten Steinschlössern Schottlands.

Balvenie Castle, Schottland
Balvenie Castle

Das ursprünglich unter dem Namen Mortlach bekannte Schloss wurde von einer Linie der berühmten Black Comyns erbaut. William Comyn wurde durch Heirat mit der Tochter des letzten Earl of Buchan sowohl zum Earl Of Buchan als auch zum Lord Of Balvenie. Unklar ist jedoch, ob schon William Comyn das Schloss gebaut hat. Wahrscheinlicher ist der Bau durch seinen Sohn Alexander, den 2nd Earl Of Buchan. Mit Alexander begann auch die Linie der Black Comyns, mit William endete die Linie der so genannten Red Comyns.

Der Name Black Comyns ist eng verbunden mit dem Namen John Balliol. Der war sozusagen als Thronanwärter ein Erzfeind von Robert The Bruce. Die Comyns wurden als Unterstützer des John Balliol zu Gegnern von Robert The Bruce. Der vertrieb sie vom Schloss und übergab das Schloss, als er König wurde, an seinen Freund "Good Sir James" Of Douglas aus der Familie der Black Douglas.

Die Black Douglas waren ebenso mächtig wie die Black Comyns, stammten aber aus dem Süden Schottlands. Ihnen war kein besonders langer Aufenthalt gegönnt, sie wurden schon um 1455 durch König James II von Balvenie Castle vertrieben.

James II. übergab Balvenie Castle an seinen Gefolgsmann John Stewart, den Earl Of Atholl. Balvenie blieb danach über 250 Jahre in Besitz der Stewarts. Im 15. und 16. Jahrhundert wurde Balvenie Castle mehrfach umgebaut bzw. erweitert und von einer Festung immer mehr zu einer angenehmen Wohnstätte umfunktioniert. Besonders erwähnenswert ist hier Atholl Lodging im Südosten der Anlage, rechts vom Haupteingang. Das noble Haus wurde Mitte des 16. Jahrhunderts vom 4. Earl Of Atholl errichtet.

Während der Jakobitenaufstände wurde Balvenie Castle, wie viele anderen Burgen und Schlösser, als Garnisonsstandort genutzt. In den 1720ern verließen die Garnisonen die Anlage, um 1746 nutzten Regierungstruppen Balvenie noch einmal als Standort. Später spielte die Anlage keine Rolle mehr, wurde komplett aufgegeben und verfiel mehr und mehr zur Ruine.

Heute wird Balvenie Castle von Historic Scotland verwaltet und ist für Besucher geöffnet.