Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
Schottland-Wegweiser, der Guide für Schottlandurlaub

Ardencaple Castle (auch Ardincaple Castle oder Ardencaple Castle Light)

Ardencaple Castle (auch Ardincaple Castle oder Ardencaple Castle Light) gehört zu den so genannten Listed Buildings in Schottland. Es handelt sich um eine Burgruine, welche eine knappe Meile von Helensburgh in Argyll And Bute in Schottland entfernt liegt.

Von der einstigen Gesamtanlage, welche 1957 weitgehend zerstört wurde, blieb noch der knapp 14 Meter hohe Tower stehen, der am Ende eines Plateaus steht. Vom Plateau hat man über eine Ebene Ausblick auf die Ufer des Firth Of Clyde. Der Turm wird auch als Leuchtturm genutzt, daher auch die Alternativbezeichnung Ardencaple Castle Light.

Über die genauen Ursprünge der Burganlage weiß man nicht sehr viel. Mutmaßlich wurde es im 12. Jahrhundert erbaut. Heute ist bekannt, dass dieses Land von den Lairds Of Ardincaple lange Zeit kontrolliert wurde. Bis in die 1760er sollten sie auch das Schloss besessen haben, zum Schluss waren sie als die MacAuly Lairds Of Ardincaple bekannt. Es ist anscheinend so gewesen, dass die Lairds Of Ardincaple In den 1700ern nicht mehr sehr erfolgreich waren und nach und nach alle Ländereien verkaufen mussten. Ardincaple Castle war letztlich um 1760 in einem relativ schlechten Erhaltungszustand.

Es wurde dann von John Campbell, 4th Duke of Argyll gekauft und bliebt bis ins 19. Juahrhundert in Besetizt der Campbells. Die Campbells begannen früh mit Restaurierungsarbeiten und das Schloss war zum Zeitpunkt des Verkaufs im Jahr 1852 an n die Colquhouns of Luss anscheinend in gutem Zustand.

Sir Iain Colquhoun verkaufte im Jahr 1923 das Castle an H. Macaulay-Stromberg, eine US-Amerikanerin. Sie tätigte weitere aufwändige Restaurierungsarbeiten und lebte bis zu ihrem Tod im Jahr 1931 im Schloss. Danach gelangte das Schloss bis 1935 an Adelaide Parker Voorheis. Danach kam es kurz an ein Planungsbüro, im II. Weltkireg wurde es dann von der Royal Navy als Basis genutzt.

Leider wurden große Teile des Schlosses im Jahr 1957 von der Regierung zerstört. Man plante damals ein Lager für die Marine. Nur einer der Türme wurde stehen gelassen, weil man ihn damals schon als Leuchtturm nutzen wollte. Etwas sonderbar wirkt die Tatsache, dass man die gesamte Anlage des Ardencaple Castle im Jahr 1971 als Gebäude der Kategorie B listete, obwohl letztlich nur noch der Turm übrig blieb.